Radsport: "Team Stuttgart" mischt als dienstälteste Mannschaft mit

„Mitspielen und ein bisschen Ärgern“, das ist das Ziel des „Team Stuttgart“ zum Start in die Rad-Bundesliga der Frauen 2013, die erstmals seit acht Jahren wieder über einen Hauptsponsor verfügt und sich nun "Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga 2013" nennt. Zehn Fahrerinnen des Traditions-Teams aus Stuttgart werden am Sonntag im Rahmen der achtzigsten Austragung des Eifelklassikers „Rund um Düren“ an den Start gehen. Es ist das erste Mal, dass auf dem schweren Kurs ein Bundesliga-Rennen für Frauen und Juniorinnen ins Programm genommen wurde.

Sechs Teams haben für die wichtigste deutsche Rennserie gemeldet, davon fünf, die bereits im Vorjahr um Bundesliga-Punkte kämpften. Darunter auch das niederländische Team „TeamFuturumshop.nl“ mit den drei deutschen Frauen Mieke Kröger, Stephanie Pohl und Sarah-Lena Hofmann. Rund dreißig Einzelstarterinnen komplementieren das Starterinnenfeld. Für den Stuttgarter Teamchef Olaf Janson ist der Vorjahressieger, das „Koga Ladies Cycling Team“ aus dem Westmünsterland, erneut Favorit für die Mannschaftswertung – neben dem „Maxx-Solar Cycling“-Frauenteam aus Thüringen, deren Teamleiterin Vera Hohlfeld als ehemalige Nationalfahrerin und als Chefin der „Internationalen Thüringen Rundfahrt für Frauen“ über ein umfassendes Knowhow der Szene verfügt. Wogegen die Frauen des württembergischen Teams die Bundesliga „nur mitnehmen und für die Saison nicht direkt darauf zielen“, wie es Janson, der bereits „alte Fuchs“ im Teammanager-Geschäft erklärt.

Das „Team Stuttgart“ ist mit seiner 19. (!) Saison die dienstälteste Mannschaft im Bundesliga-Feld. Es wurde 1995 gegründet, damit Sportlerinnen aus Baden-Württemberg an der Radbundesliga teilnehmen können. Seit Herbst 1995, also seit ebenfalls achtzehn Jahren, zieht Olaf Janson die Fäden im Hintergrund und im Fokus der Rennen. Zurückblickend war das Team für die eine oder andere Fahrerin vielleicht auch ein bißchen Talentschmiede. Manche, die einst unter Vertrag waren, holten später internationale Lorbeeren. Für zwei Teamfahrerinnen war 2004 ein erfolgreiches Jahr: Die Schwedin Camilla Larsson nahm an den olympischen Spielen in Athen teil und Landsmännin Monica Holler holte sich den Europameisterschaftstitel auf der Straßen.
Das „Team Stuttgart“ verfolgt auch weiter seine Devise: Gezielt junge, talentierte Athletinnen behutsam an den internationalen Frauenleistungssport heranzuführen. Auch 2013 versuchen international erfahrene Sportlerinnen jungen Talenten mit taktischen Ratschlägen zur Seite zu stehen. Die Ziele sind überschaubar. „Gute Teamarbeit und gute Platzierungen bei verschiedenen Rennen. Wir nehmen die Bundesliga mit, legen aber vor allem großen Wert auf gute Platzierungen bei einzelnen Rennen abseits der Liga“, verrät Teamchef Janson und erklärt „ bei uns ist Teamwork, Spaß und Sport entscheidend und eine vernünftige Berufsausbildung. Wir haben eine Abiturientin, Studentinnen und Berufstätigen In der Mannschaft.“ Man habe keine Fahrerinnen, die - wie zum Beispiel in anderen Teams – etwa bei der Bundeswehr angestellt sind und bereits größere Etappenrennen wie die Katar-Rundfahrt in den Beinen haben.

RAD

Das "Team Stuttgart" nimmt seine 19. Saison in Angriff.

Zum Bundesligaauftakt sind für das Team auf den Müsing-Rennern neben fünf bisherigen Fahrerinnen auch fünf Neuzugänge am Start:
- Annabell Öschger (neu/ RSC Friesenheim// baut gerade ihr Abitur)
- Pia Weber (RSV Ellmendingen)
- Laura Eder (RSC Sachsenblitz Burgstädt)
- Nadja Schreder ( RSV Passau)
- Ellen Janßen (Römerberg/RSV Stuttgart Vaihingen// durchstarten nach zwei Jahren Babypause)
- Gunda Häußler (Dachau/ RSV Stuttgart-Vaihingen)
- Heike Noever (RSV Stuttgart-Vaihingen)
- Melanie Berger (RSV Stuttgart-Vaihingen)
- Elene Büchler (RSV Stuttgart-Vaihingen)
- Nicole Mader (RSC Kempten// Dienstälteste, seit 2007 im Team-Stuttgart)

Direkt nach dem Bundesligaauftakt geht es für das Team Stuttgart zur „Etappenfahrt der Grazien“, der „Gracia Orlová Rundfahrt“, nach Tschechien. Rekordsiegerin des seit 1987 ausgetragenen Etappenrennens (über rund vierhundert Kilometer auf fünf Etappen) ist übrigens Hanka Kupfernagel, die dort fünf Mal triumphieren konnte.

Mehr Infos: www.teamstuttgart.de

[Text/Fotos: Uli Hugger]

Zurück
button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

20.07.2019 - Drachenboot

20.07.2019 - Gewichtheben

20.07./21.07.2019 - Orientierungslauf

20.07./21.07.2019 - Pferdesport

20.07./21.07.2019 sowie 26.07.-28.07.2019 - Pferdesport

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund