SPORT TALK in Schorndorf (Mai 2011)

SDORFIn Schorndorf fand am Dienstag (3. Mai 2011) vor rund 110 geladenen Gästen der siebte SPORT TALK der SportRegion Stuttgart statt. Austragungsort war die Galerie für Technik in der Arnoldstraße.

An der Gesprächsrunde teilgenommen haben:

OFOliver Frick (Foto links) ist der Formel-1-Hörfunk-Experte der ARD. Als Journalist war er bei zahlreichen Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften vor Ort. Erstmals im Alter von 24 Jahren als jüngster Reporter bei den Sommerspielen in Los Angeles, später als Teamchef z.B. in Athen oder zuletzt bei der Fußball-WM in Südafrika. Frick begleitet Michael Schumachers Karriere hautnah seit über 20 Jahren und ist auch bei Sebastian Vettels Siegen an der Rennstrecke. Oliver Frick begann seine journalistische Laufbahn bei der Stuttgarter Zeitung und beim SDR; seit 1981 ist er für die Hörfunkprogramme der ARD inzwischen für den SWR tätig.

MKMatthias Klopfer (Foto rechts) ist seit 2006 Oberbürgermeister der „Daimler-Stadt“ Schorndorf. Der studierte Sportwissenschaftler war einstmals Mitinitiator des Instituts für Kooperative Planung und Sportentwicklung. Zudem ist Matthias Klopfer Präsidiumsmitglied des Schwäbischen Turnerbunds (STB) und Vorstandsmitglied der SportRegion Stuttgart.



EBElmar Brümmer (Foto links), Jahrgang 1963, schreibt am liebsten über das, was bewegt: Menschen und Motoren. Seine Reportagen erscheinen in großen Tageszeitungen und Magazinen, er ist Autor zahlreicher Bücher. Seit 1997 berichtet er permanent über die Rennen der Formel 1. Außerdem fungiert er als einer der Geschäftsführer von KircherBurkhardt, Deutschlands führender Agentur für Medien Design und Corporate Publishing.


MLMarc Lieb (Foto rechts) ist seit 2003 Werksfahrer bei Porsche. Der 30-jährige Ludwigsburger belegte mehrfach schon in der seriennahen GT2-Klasse der Le-Mans-Series den ersten Platz in der Gesamtwertung. Der Langstreckenpilot gewann mehrere 24-Stunden-Rennen, u.a. die Wettbewerbe in Spa, in LeMans und dreimal in Folge das Rennen auf dem Nürburgring. Aktuell fährt Lieb einen Porsche 911 GT3 RSR. Bereits als 14-Jähriger stand Lieb bei einer nationalen Meisterschaft auf dem Treppchen – 1994 wurde er Zweiter bei der Deutschen Kart-Meisterschaft.

RBDer 18-jährige Riccardo Brutschin (Foto links) aus Waiblingen ist ein deutscher Motorsportler. Seit dem Jahr 2009 tritt der Schüler des Wirtemberg-Gymnasiums in Stuttgart-Untertürkheim im Formelsport an, in diesem Jahr fährt er für das VW-Team „Performance Racing“. Im Jahr 2010 holte er sich den Meistertitel in der ATS Formel-3-Trophy-Serie. Zuvor war Brutschin als Kartfahrer erfolgreich. Dort gewann er deutsche Meisterschaften und nahm an zahlreichen internationalen Wettkämpfen (u.a. World Cup) teil. Vater Harald Brutschin war ebenfalls ein erfolgreicher Rennfahrer, so dass Riccardo Brutschin schon früh viel auf Rennstrecken unterwegs war. Mit neun Jahren bekam er sein eigenes Kart und nahm fortan an Rennen teil.

FOTO MAYLAENDERNormalerweise ist er in der Formel 1 unterwegs und wird immer dann eingesetzt, wenn es brenzlig wird: Safety-Car-Fahrer Bernd Mayländer (Foto rechts) tauscht nun ausnahmsweise seinen Sitz im Cockpit und setzt sich auf das Podium beimSPORT TALK 07. Seine Karriere begann der 39-Jährige beim Kartsport. Über die Stationen „Formel Ford“ und den „Porsche Carrera Cup“ landete Bernd Mayländer bei der Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Im Jahr 1994 wurde er als „Nachwuchsfahrer des Jahres“ ausgezeichnet. In der DTM absolvierte Mayländer zwischen 1995 und 2004 insgesamt 84 Rennen. Einmal war er zudem beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife siegreich. Seit dem Jahr 2000 ist Bernd Mayländer offizieller Fahrer des Safety Cars der Formel 1.

FOTO HOMBURGModeriert wird die Veranstaltung von Valeska Homburg (Foto links). Die 35-jährige Diplom-Sportwissenschaftlerin moderiert seit dem Jahr 2006 die Sendung "Sport im Dritten" im SWR Fernsehen. Im Jahr 2010 war sie sowohl bei der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika als auch bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Einsatz. Valeska Homburg hat die bisherigen sechs Veranstaltungen der Reihe SPORT TALK in Nürtingen, Stuttgart, Göppingen, Kornwestheim, Weinstadt-Endersbach und Sindelfingen moderiert.

Zu Beginn traten nach Grußworten von Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer, dem Ersten Landesbeamten des Landkreises Rems-Murr Bernd Friedrich sowie dem Präsidenten des Sportkreises Rems-Murr Erich Hägele drei Frauen in Aktion. Zunächst gab Heidi Spoljaric über eines ihrer Fahrzeuge Auskunft, welches im Museum als Leihgabe ausgestellt ist und mit dem sie bereits an einigen Rallyes teilgenommen hat. Danach kam Bärbel Palmer, die Sportliche Leiterin des Motorsportclubs Schorndorf, zu Wort. Sie berichtete über die Jugendarbeit des Vereins. Passend dazu fuhr die erst 7-jährige Laura Pendica in einem Kart durch die Zuschauerreihen.

PODI1

Auf dem Podium saßen (von links): Bernd Mayländer, Riccardo Brutschin, Oliver Frick, Moderatorin Valeska Homburg, Elmar Brümmer, Marc Lieb und Matthias Klopfer.

Unter dem Motto „Faszination Motorsport – eine Erfolgsgeschichte auf Rädern“ diskutierten danach der Formel-1-Hörfunk-Experte der ARD Oliver Frick, der Journalist und Buchautor Elmar Brümmer, Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer sowie die drei Rennfahrer Bernd Mayländer, Marc Lieb und Riccardo Brutschin. Inhaltlich ging es dabei zunächst einmal um die Geschichte des Motorsports. Anschließend wurde die Formel 1 thematisiert, ehe auf andere Rennsportserien eingegangen wurde. In der Schlussrunde wagten die Podiumsteilnehmer einen Blick nach vorn, wobei der Tenor war, dass die Formel 1 voraussichtlich die dominierende Motorsportserie bleiben wird. Eingebunden in die Diskussion wurde auch Martin Bizer, welcher im Publikum saß. Bizer ist Schulleiter des Wirtemberg-Gymnasiums, einer Eliteschule des Sports, an welcher Riccardo Brutschin derzeit sein Abitur macht. Bizer fand lobende Worte für die schulischen Leistungen Brutschins. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion hatten die geladenen Gäste die Möglichkeit sich auszutauschen.

HAEGELE

Sportkreis-Präsidenten Erich Hägele hielt eines der Grußworte.

Veranstalter der Diskussionsreihe SPORT TALK ist die SportRegion Stuttgart, die sich um die interkommunale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Sports in der Region Stuttgart kümmert. Ihr gehören derzeit 46 Kommunen, 38 Sportfachverbände, sechs Sportkreise sowie der Olympiastützpunkt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart an. Als Kooperationspartner der Veranstaltung in Schorndorf fungierte der Verein Sportpresse Württemberg. Die VeranstaltungsreiheSPORT TALK wird am 27. Juli 2011 fortgesetzt. In Ludwigsburg wird es dann um das Thema „Sport und Wirtschaft“ gehen.

EINGANG

Der Eingang der Galerie.

PANO1

Rund 110 gelande Gäste lauschten der Diskussion.

OLDTIMER

Wunderschöne Exponate bildeten den Rahmen für die Diskussionsrunde.

SPOLJARIC

Heidi Spoljaric (links) ist die Besitzerin eines der ausgestellten Fahrzeuge.

KART

Laura Pendica fuhr im Kart durch die Zuschauerreihen.

PALMER

Bärbel Palmer (links) gab als Sportliche Leiterin des Motorsportclubs Schorndorf Auskunft über die Aktivitäten des Vereins.

HALBZEIT DREI

Nach der Podiumsdiskussion tauschten sich die Gäste im Foyer aus.

PODI2

Die Talk-Gäste (von links): Matthias Klopfer, Bernd Mayländer, Riccardo Brutschin, Oliver Frick, Moderatorin Valeska Homburg, Elmar Brümmer und Marc Lieb.

Fotos: Markus Bechert/SportRegion Stuttgart



Flyer: [hier]

YouTube-SRS
Videobericht im YouTube-Channel der SportRegion Stuttgart

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

21.07.2018 - Faustball

21.07.2018 - Faustball

21.07./22.07.2018 - Golf

21.07.2018 - Leichtathletik

21.07.2018 - Leichtathletik

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund