Station 7: Ludwigsburger Schloss (April 2009)

Knapp fünf Monate vor dem ersten Aufschlag bei der LIEBHERR EM 2009 in Stuttgart machte die Tischtennis-EM-Werbetour Station im Ludwigsburger Schloss. Es war die siebte von elf Werbeaktionen. Der Balkon des barocken Ludwigsburger Schloss, mit Blick auf das Schloss Favorite, bildete ein sehr ausgewähltes und besonderes Szenarium, um im Raum Ludwigsburg Werbung zu machen für die LIEBHERR EM 2009 und den Tischtennissport. Der Bezirk Ludwigsburg ist nach der Anzahl der Spielberechtigungen der stärkste Bezirk im Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH).

TT-LB-1

Der Balkon des barocken Schlosses bot eine tolle Kulisse; im Hintergrund ist Schloss Favorite zu sehen.

Konrad Seigfried, Erster Bürgermeister der Stadt Ludwigsburg, verwies auf die geschichtliche Entstehung des Schlosses und der Stadt Ludwigsburg, die im laufenden Jahr ihr 300-jähriges Jubiläum feiert. Dazu wird es das ganze Jahr über viele verschiedene Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wirtschaft und natürlich auch Sport geben. Im Oktober 2009 wird ein riesiger Vielzweckbau, die Arena Ludwigsburg, eingeweiht werden; eine Halle, in der vielfältige professionelle und semi-professionelle Sportevents zur Austragung kommen werden. Zum Beispiel ist auch ein Tischtennis-Spiel der DTTL zwischen Ochsenhausen und Düsseldorf in dieser Arena geplant.

Michael Bofinger von der SportRegion Stuttgart moderierte die Veranstaltung. Thomas Walter, der Geschäftsführer des TTVWH, verwies auf die Rahmenprogramme und -veranstaltungen, die der Verband vor und anlässlich der LIEBHERR EM 2009 für Schüler, Jugendliche, Hobbyspieler und Übungsleiter anbietet. „Ein großes Ziel ist, neben den sportlichen Erfolgen, das Meisterschaftsturnier in nachhaltiger Weise nutzen und einige 1.000 neue Mitglieder gewinnen zu können.“ In organisatorisch und planerischer Hinsicht liege das Team des TTVWH voll im Plan.

TT-LB-2

Gruppenfoto des Prominenten-Doppels mit EM-T-Shirts (von links): Schiedsrichter Escher, Hug, Müller, Hartmann und Seigfried.

Der Vorsitzende des Forums Region Stuttgart, Edmund Hug, stellte die Region Stuttgart als die wirtschaftlich stärkste in der Bundesrepublik dar. Seine Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, „diese Spitzenposition zu stärken und herausragende Leistungen auf allen Gebieten zu würdigen und zu belohnen. Selbstverständlich gehören dazu auch sportliche Höchstleistungen, die mit Preisen und Stipendien bedacht werden“. Beispielsweise gehören die Tänzer des 1. TC Ludwigsburg zu den Preisträgern.

Ein herausragender Vertreter des Hochleistungssports der Stadt Ludwigsburg ist Philipp Hartmann, Mitglied des Tanz-Weltmeisterteams des 1.TC Ludwigsburg. Tanzen auf höchstem Niveau erfordert viel und vielseitiges Training. „Wir achten auf Kondition, Kraft, Ausdauer und bauen Balletteinheiten ein.“ Philipp Hartmann leistet gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Sportkreis Ludwigsburg ab, eine Tätigkeit, die ihm Einblicke in andere Sportarten ermöglicht.

TT-LB-Vorschloss.jpg

Zwei Welten prallen aufeinander: Das barocke Ludwigsburger Schloss und das EM-Werbetour-Team mit dem TTVWH-Bus.

Matthias Müller, der Präsident des Sportkreises Ludwigsburg, nannte als eine der anstehende Aufgaben für die Vertreter des Sports den auslaufenden Solidarpakt. „Die Verhandlungen mit der Politik über eine Erneuerung des Solidarpaktes und die Erhöhung der Zuwendungen stehen an.“

Andreas Escher vom Tischtennis-Zweitligisten TSG Steinheim, dem Vorzeigeklub des Bezirks Ludwigsburg, freut sich auf die LIEBHERR EM 2009. „Viele Kinder und Jugendliche der Region haben die Möglichkeit, die Stars aus nächster Nähe zu beobachten und zu bestaunen. Volle Hallen werden die Spielerinnen und Spieler beflügeln. Vor vielen Zuschauern zu spielen macht großen Spaß. Bei uns in Steinheim haben wir bis zu 300 Zuschauer pro Spiel.“ Escher äußerte sich überzeugt, dass die EM in der Porsche-Arena und der Schleyer-Halle in jeder Hinsicht ein Erfolg werden wird.

TT-LB-3

Das Duo Seigfried/Hug (linke Seite) konnte sich beim Schaukampf durchsetzen.

Beim Prominentendoppel setzte sich letztlich die Kombination Edmund Hug/Konrad Seigfried gegen Philipp Hartmann und Matthias Müller durch. Schiedsrichter war Andreas Escher.

Texte/Fotos: Reinhold Fischer/Max Naguschewski

Bericht in der Ludwigsburger Kreiszeitung: Text im pdf-Format

Bericht in der Vaihinger Kreiszeitung: Text im pdf-Format

Bericht in "Sport in BW": Text im pdf-Format

Bericht in der Fachzeitschrift "Tischtennis": Text im pdf-Format

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

21.05.2018 - Fußball

24.05.2018 - Basketball

24.05.2018 - Handball

26.05.2018 - Handball

26.05.2018 - Handball

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund