Herrenberg: Oberbürgermeister Thomas Sprißler

Thomas Sprißler ist seit dem Jahr 2008 Oberbürgermeister von Herrenberg. 1986 hat er seine Ausbildung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst in seiner Geburtsstadt Sigmaringen angefangen und danach an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg studiert. 1990 begann er als Kämmerer in Mötzingen zu arbeiten. 1994 kandidierte er bei der Bürgermeisterwahl in Mötzingen und gewann die Wahl. 14 Jahre später wählte ihn die Herrenberger Bevölkerung zum Oberbürgermeister, zuletzt wurde er im November 2015 mit 97.5% für weitere acht Jahre gewählt. Der ehemalige aktive Fußballer und sportinteressierte Sprißler ist Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag Böblingen.

Was war die erste Sportart, die Sie ausgeübt haben?
Ich habe schon von klein auf gerne Sport getrieben. Begonnen habe ich mit Fußball und Leichtathletik, aber auch das Skifahren habe ich, aufgewachsen auf der Schwäbischen Alb, früh für mich entdeckt.

Was war Ihr größter sportlicher Erfolg?
Die Besteigung eines 6.000ers.

Welcher ist Ihr Lieblingsverein?
Ich unterstütze am liebsten alle regionalen Vereine. Die Handballer und Fußballer sowie alle anderen Sportvereine aus Herrenberg, aber natürlich auch den VfB Stuttgart.

Mit welchem Sportstar würden Sie gerne einmal zu Abend essen?
Mit dem deutschen Triathleten Jan Frodeno, der als Erster überhaupt sowohl die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen als auch den Titel beim Ironman Hawaii gewinnen konnte.

Was treiben Sie derzeit für Sport?
Sport ist für mich ein wichtiger Ausgleich zu meinem Beruf als Oberbürgermeister. Im Winter liebe ich es, auf die Ski zu steigen. Im Sommer fahre ich regelmäßig größere Strecken Rad mit meinem Gravel-Bike und gehe laufen.