Sportliches Rathaus | Dr. Joachim Wolf
  15.02.2020


In der Rubrik SPORTLICHES RATHAUS hat diesmal Dr. Joachim Wolf die Fragen beantwortet; er ist seit dem Jahr 2007 Bürgermeister von Korntal-Münchingen (Landkreis Ludwigsburg). In den 90er-Jahren war er wissenschaftlicher Koordinator am Olympiastützpunkt Stuttgart und Cheftrainer der brasilianischen Ski-Alpin-Nationalmannschaft. Zwischen 2000 bis 2008 engagierte er sich ehrenamtlich als Vizepräsident (Finanzen und Verwaltung) im Handballverband Württemberg. Seit dem Jahr 2012 gehört Dr. Wolf dem Vorstand der SportRegion Stuttgart an.

Was war die erste Sportart, die Sie ausgeübt haben?
Meine Eltern haben mir recht früh (ich glaube mit etwa drei Jahren) das Skifahren in den Grundzügen beigebracht. Den ersten Vereinssport habe ich ab dem Alter von 12 Jahren im Judo betrieben, etwas später kam dann noch der Handball dazu.

Was war Ihr größter sportlicher Erfolg?
Wirklich erfolgreich war ich als Sportler eigentlich nie. Wenn ich mich recht entsinne, stand ich als jugendlicher Judoka mal auf dem Treppchen bei einer Bezirks- oder Landesmeisterschaft. Als Handballtrainer durfte ich dann später mit der Böblinger Männermannschaft einen württembergischen Pokalsieg und den Aufstieg in die Oberliga feiern. Ein ganz besonderes Highlight war natürlich mein Traineramt im Dienste der brasilianischen Ski-Nationalmannschaft während der Weltmeisterschaft 1991 in Saalbach-Hinterglemm.

Wer ist Ihr/e Lieblingssportler/-in?
Meine Lieblingssportlerin ist meine Tochter Louisa. ;-)

Mit welchem Sportstar würden Sie gerne einmal zu Abend essen?Hier ist eine eindeutige Antwort schwer … Neben der sportlichen Leistung faszinieren mich Sportler/Innen mit einer besonders beeindruckenden Persönlichkeit und Ausstrahlung. Ein spontanes Beispiel hierfür ist die Weitspringerin Malaika Mihambo.

Was treiben Sie derzeit für Sport?
Wenn ich zeitlich dazu komme, gehe ich joggen oder radfahren.

Sportliches Rathaus | Dr. Joachim Wolf