Sportveranstaltungen in der KW 08/2018

Eiskunstlauf | Heiko-Fischer-Pokal auf der Waldau

Heiko Fischer galt als einer der talentiertesten Eiskunstläufer seiner Generation, zwischen 1982 und 1988 holte der Athlet von TuS Stuttgart fünf Deutsche Meistertitel. Nach seinem plötzlichen Tod im Alter von 29 Jahren rief sein Heimatverein ihm zu Ehren 1991 den Heiko-Fischer-Pokal ins Leben – das Turnier wird am Wochenende zum 27. Mal ausgetragen. Dabei erwartet die Zuschauer in der Eiswelt auf der Waldau in Stuttgart-Degerloch ein internationales Teilnehmerfeld: Neben Eiskunstläufern aus dem ganzen Bundesgebiet haben Athleten aus Belgien, der Schweiz, Italien, Luxemburg und Lettland ihre Teilnahme am Heiko-Fischer-Pokal zugesagt. Start der Wett-kämpfe ist am Freitag (23. Februar) um 12 Uhr mit verschiedenen Nachwuchs-Konkurrenzen, am Samstag (24. Februar) wird das Turnier ab 9 Uhr fortgesetzt, die Kurzprogramme der Juniorinnen und Junioren sind ab 18.15 Uhr zu sehen. Am Sonntag (25. Februar) stehen ab 8 Uhr dann noch die Küren bei den Advanced Novice Girls und Juniorinnen an. Mehr Infos: www.tus-eissport.de

Basketball | Kirchheim Knights empfangen MLP Academics

Sieben Spieltage stehen in der Punktrunde der 2. Basketball-Bundesliga Pro A noch aus – und der einzige Vertreter aus der Region, die Kirchheim Knights, hat weiterhin gute Chancen, die Zweitliga-Saison durch den Einzug in die Play-Off-Runde zu verlängern. Allerdings gilt: Um diese Chancen auch zu wahren, benötigen die Korbjäger vom VfL Kirchheim/Teck aus den verbleibenden Partien möglichst viele Punkte. Die nächsten wichtigen Zähler könnten die Knights am Samstag (24. Februar) einstreichen. In einem baden-württembergischen Duell treffen sie auf die MLP Academics Heidelberg, die ebenfalls beste Aussichten auf die Play-Off-Teilnahme haben. Spielbeginn in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim/Teck ist um 20 Uhr. Mehr Infos: www.kirchheim-knights.de

Faustball | Bundesliga-Aufstiegsturniere

In den 2. Hallenfaustball-Bundesligen ist die reguläre Saison abgeschlossen – jetzt kämpfen die Meister und Vizemeister der Zweitliga-Staffeln in Aufstiegsturnieren darum, in der kommenden Hallenrunde zum Kreis der Erstligisten zu gehören. Gleich zwei dieser entscheidenden Turniere finden am Wochenende im Großraum Stuttgart statt. Am Samstag (24. Februar) werden in der Sporthalle Bad Liebenzell die beiden Aufsteiger zur 1. Bundesliga Süd der Männer ermittelt. Neben Gastgeber TV Unterhaugstett spielen der TV Waldrennach, der TV Wünschmichelbach und der TV 1865 Waibstadt mit. Beginn des Jeder-gegen-Jeder-Turniers ist um 13 Uhr. Am Sonntag (25. Februar) geht es dann in der Gärtringer Theodor-Heuss-Halle ab 11 Uhr um den Aufstieg zur 1. Bundesliga Süd der Frauen. Gleich zwei Mannschaften aus der Region Stuttgart spielen mit, neben Gastgeber TSV Gärtringen kämpft auch der TSV Schwieberdingen um einen der beiden Erstliga-Startplätze. Aus der 2. Liga West gehen Meister TSV Pfungstadt und Vizemeister TV Langen ins Rennen. Mehr Infos: www.faustball-liga.de

Fußball | VfB-Zweite gegen Kickers mit TV-Übertragung

Es ist zweifelsohne eines der Saisonhighlights für die Fußballfans in der Landeshauptstadt, wenn sich am Samstag (24. Februar) die beiden populärsten Vereine der Stadt im direkten Duell messen. In der Fußball-Regionalliga Südwest trifft die U 23 des VfB Stuttgart auf die Stuttgarter Kickers. Anpfiff des Stadtderbys ist um 15.30 Uhr im GAZi-Stadion, das beiden Mannschaften als Heimspielstätte dient – das formelle Heimrecht liegt dieses Mal beim VfB Stuttgart II. Für die Kickers geht es bei diesem nominellen Auswärtsspiel nicht nur um wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg, sondern auch darum, die Scharte aus dem Hinspiel auszuwetzen. Denn beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams im September setzte es eine schmerzhafte 1:5-Niederlage für die Kickers. Die nun anstehende Auflage des Stuttgarter Stadtderbys ist übrigens auch in voller Länge im TV zu sehen, der Fernsehsender SPORT1 überträgt live von der Waldau. Mehr Infos: www.vfb.de und www.stuttgarter-kickers.de

Jazz and Modern Dance | Wettkampftag in Herrenberg

Elf Mannschaften kämpfen in der Jazz and Modern Dance-Regionalliga Süd um Meisterschaftspunkte. Am Wochenende starten die Tänzer nun in ihre Saison – und zwar in der Längenholzhalle Herrenberg. Dort tritt der TSC im VfL Herrenberg am Samstag (24. Februar) als Ausrichter des ersten Saison-Wettkampftages in Erscheinung. Beginn für die Regionalliga-Formationen ist um 15.30 Uhr. Der Herrenberger Tanzsportclub ist an diesem Tag jedoch nicht nur Gastgeber, er stellt auch drei der elf teilnehmenden Formationen: Ability, Young Explosion und Ventura. Mehr Infos: www.tsc-herrenberg.de

Radball | Bundesliga zu Gast in der Region Stuttgart

Am Wochenende wird in der Region Stuttgart hochklassiger Radball-Sport geboten. Alle zwölf Duos der 1. Radball-Bundesliga sind in der Region zu Gast, die beiden Turniere des 2. Bundesliga-Spieltages finden am Samstag (24. Februar) in Gärtringen und in Backnang-Waldrems statt. Von den sechs Teams, die an diesem Tag in der Gärtringer Schwarzwaldhalle um Bundesliga-Punkte kämpfen, kommen zwei aus der Region: Neben Gastgeber RV Gärtringen ist auch der RC Oberesslingen hier aktiv. In der Radsporthalle Backnang-Waldrems stellt Ausrichter RSV Waldrems gleich zwei der sechs Duos, die anderen dort spielenden Mannschaften kommen aus Nieder-sachsen, Hessen und Franken. Beginn der Spieltage ist sowohl in Gärtringen als auch in Waldrems um 14 Uhr. Mehr Infos: www.rsv-waldrems.de und www.rv-gaertringen.de

Tennis | Traditionelles Hallen-Tennisturnier in Waiblingen

Das Waiblinger Hallen-Tennisturnier ist eine feste Konstante im sportlichen Veranstaltungskalender der Region Stuttgart. Die diesjährige Auflage des Herren-Turniers auf den drei Hallenplätzen des TC Waiblingen ist bereits die 43. Austragung des Traditionsevents. Das Turnier gehört zum Dunlop Circuit des Württembergischen Tennis-Bundes (DTB), die Teilnehmer kämpfen in diesem Jahr um den DMK-Cup Waiblingen. Erster Aufschlag ist dabei am Montag (19. Februar) um 14 Uhr bei den ersten Qualifikationsspielen, auch am Dienstag (20. Februar) und am Mittwoch (21. Februar) wird noch die Qualifikationsrunde ausgespielt. Die Hauptfeld-Konkurrenz mit 32 Spielern beginnt dann am Donnerstag (22. Februar) um 14 Uhr und wird am Freitag (23. Februar) um 14 Uhr fortgesetzt. Am Samstag (24. Februar) und am Finaltag, Sonntag (25. Februar), beginnen die Spiele in Waiblingen dann jeweils bereits um 10 Uhr. Einer der Turnierfavoriten kommt aus der Region: Der 23 Jahre alte David Novotny vom TC Schorndorf belegt in der Setzliste Rang zwei. Mehr Infos: www.wtb-tennis.de

Volkslauf | Finale der Göppinger Serie

Von Temperaturen um den Gefrierpunkt lassen sich die Laufsportler und auch die Veranstalter im Stuttgarter Umland nicht abschrecken. Deshalb stehen am Wochenende rund um die Landeshauptstadt gleich drei Laufwettkämpfe auf dem Programm. Die Details zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es in unserer Übersicht:

• Samstag (24. Februar): Dritter und letzter Wertungslauf zur 30. Winterlauf-Serie der DJK Göppingen (Beginn und Start 5-km-Lauf: 14 Uhr, Start 10-km-Lauf: 14.45 Uhr, mehr Infos: www.djk-winterlaufserie.de)
• Samstag (24. Februar): Dritter Wertungslauf zum 15. ALB-GOLD Winterlauf-Cup in Reutlingen (Beginn: 14 Uhr, Start 10- und 5-km-Lauf: 14.30 Uhr, www.igl-reutlingen.de)
• Sonntag (25. Februar): 16. Glaspalast-Waldlauf in Sindelfingen (Beginn: 10 Uhr, Start 10- und 6-km-Lauf: 11 Uhr, www.eventservice-stahl.de/sindelfinger-glaspalast-waldlauf-25-februar-2018)

Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

Zurück
button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

20.07.-22.07.2018 - Fußball

20.07.-22.07.2018 - Handball

20.07.-22.07.2018 - Pferdesport

20.07.2018 - Volkslauf

20.07.2018 - Volkslauf

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund