Tanzen: Weltmeistertitel für Stuttgarter Paar

Anette Sudol und Simone Segatori haben für den Tanzsportclub Astoria Stuttgart den Weltmeistertitel in der Kür der Standardtänze geholt. Das Duo konnte in Peking nicht nur das Publikum begeistern, sondern erkämpften sich bei den Wertungsrichtern ein Punkteergebnis sehr nahe der Perfektion. Mit 53,57 Punkten von erreichbaren 55 bekamen die amtierenden Weltmeister nur minimale Abzüge in einer ansonsten makellos getanzten Kür. Das Paar war unter einem enormen Erwartungsdruck gestartet, da es in Peking um die Verteidung ihres letztjährigen Weltmeistertitels ging. Trotz des dadurch auf ihnen lastenden Drucks war die neue Kür mit einer Leichtigkeit und technischen Perfektion getanzt, sodass sich Sudol/Segatori gegen das enorm starke Feld durchsetzen konnten und im Vergleich zu der WM 2011 sogar noch zulegten (52,55 Punkte). Mit überraschend klarem Abstand zu den zweitplatzierten Kanadiern Popova/Belyayev (50,04) haben sich die Wahlstuttgarter an der Weltspitze der Standardtänzer festzementiert. Bronze ging an die Russen Krysanova/Stoborov mit 48,43 Punkten. Die neue Kür von Sudol/Segatori unter dem Titel „Music and Fairytales Part 2“ knüpfte an die letztjährige Choreographie an, legte allerdings an Schwierigkeitsgrad noch einmal eine Schippe drauf. Es ist immer wieder erstaunlich, welch technisch und sportlich anspruchsvolle Programme diese Paare der Weltklasse auf die Fläche bringen, ohne sich dabei die körperliche Anstrengung ansehen zu lassen. Auch wagt sich das Stuttgarter Paar im Gegensatz zu den meisten anderen im Wettbewerb an Hebefiguren heran, die von ihm große Muskelkraft abverlangen - ganz zu schweigen von der Balance, die beide dabei halten müssen, um es nicht im Fiasko enden zu lassen. Die seit 2004 zusammen tanzenden Sudol und Segatori sind erst im Sommer aus Koblenz nach Stuttgart gewechselt und haben einen grandiosen Einstand gegeben. Auf dem internationalen Grand Slam im Rahmen der German Open in Stuttgart, holten sie sich bereits die Bronzemedaille. Ein riesen Erfolg für den Stuttgarter Tanzsportclub, da auch die Golmedaille an die für den Astoria startenden Europameister Claudia Köhler und Benedetto Ferruggia ging. Die Weltspitze fühlt sich in Stuttgart ganz offensichtlich sehr wohl und repräsentiert die Landeshauptstadt in der ganzen Welt.

Das Finalergebnis:
1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (53,57)
2. Anton Belyayev/Antoaneta Popova, Kanada (50,04)
3. Dmitry Stoborov/Ekaterina Krysanova, Russland (48,43)
4. Marco Camarlinghi/Martina Minasi, Italien (47,82)
5. Dimitriy Pleshkov/Anastasiya Kulbeda, Russland (45,79)
6. Andrejs Rogovenko/Anna Voroncuka, Lettland (44,25)
7. Li Sicheng/Zhou Mann, China (44,07)
8. Attila Budai/Lilla Barna, Ungarn (43,79)

Tanz-WM.jpg

Simone Segatori/Annette Sudol kamen in Peking auf den ersten Platz.

[Text: Lars Keller/Foto: GOC Stuttgart]

Zurück
button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

17.11.2018 - Boxen

17.11./18.11.2018 - Eiskunstlauf

17.11.2018 - Faustball

17.11.2018 - Faustball

17.11.2018 - Handball

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund