Sportveranstaltungen in der KW 02/2019

Basketball | MHP RIESEN Ludwigsburg empfangen Le Mans

Mit einem wichtigen Heimsieg gegen den Mitteldeutschen BC sind die Bundesliga-Basketballer der MHP RIESEN Ludwigsburg ins Jahr 2019 gestartet. Schon in der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres warten zwei richtige Brocken auf die Barockstädter. Zunächst sind sie am Mittwoch (9. Januar) in der Champions League gefordert, ab 20 Uhr geht es für die RIESEN in der heimischen MHPArena gegen die Mannschaft von Le Mans Sarthe Basket. Die Partie gegen den französischen Erstligisten ist dabei von herausragender Bedeutung für die Hausherren – denn bislang haben die Ludwigsburger Korbjäger nur zwei Siege aus neun Vorrundenspielen geholt. Um die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League nicht vorzeitig begraben zu müssen, benötigen die RIESEN dringend weitere Erfolge in Vorrundengruppe A der Königsklasse. Am Wochenende nach dem Champions-League-Auftritt steht dann die nächste knifflige Aufgabe in der 1. Basketball-Bundesliga bevor: Am Sonntag (13. Januar) kommt es in der MHPArena zum Duell mit medi Bayreuth, Spielbeginn ist um 15 Uhr. Genau wie die Ludwigsburger befinden sich auch die Gäste aus Oberfranken aktuell auf Play-Off-Kurs und wollen weitere Punkte sammeln, um die Qualifikation für die Bundesliga-Endrunde möglichst bald fix zu machen. Mehr Infos: www.mhp-riesen-ludwigsburg.de

Bogenschießen | Teams der 1. Bundesliga Süd zu Gast in Welzheim

Für die acht Teams, die in der 1. Bogen-Bundesliga Süd um Punkte kämpfen, beginnt das Jahr 2019 in der Region Stuttgart. Die Schützengilde Welzheim, deren Bogenschützen sich selbst bereits fünf Mal zum Deutschen Mann-schaftsmeister gekrönt haben, richtet am Wochenende den ersten Wettkampf im neuen Kalenderjahr aus. Es ist zugleich der dritte Wettkampftag der Bundesliga-Saison 2018/19. Die Bogenschützen der ersten Liga Süd stellen dabei am Samstag (12. Januar) ihre Treffsicherheit in der Franz-Baum-Halle in Welzheim unter Beweis, Beginn der Wettbewerbe ist dort um 14 Uhr. Mit dabei aus der Region sind neben der Mannschaft des Ausrichters auch die Bogenschützen der Schützengilde Ditzingen – sowohl die Welzheimer als auch die Ditzinger Bogensportler müssen Boden gut machen, um noch Chancen auf die Qualifikation zur Bundesliga-Endrunde zu haben, die Ende Februar in Wiesbaden stattfindet. Bevor vier der acht Teams der 1. Bundesliga Süd jedoch die Reise nach Hessen an¬treten, treffen sie sich am Samstag (2. Februar) zum vierten und letzten Wettkampftag der Punktrunde erneut in Welzheim. Mehr Infos: www.sgi-welzheim.de/index.php/Bundesliga.html

Handball | SG kämpft zu Hause um den Einzug ins OLYMP Final4

Während die Männer in diesen Tagen bei der Handball-Weltmeisterschaft um den Titel kämpfen, läuft bei den Frauen nach dem Ende der Handball-Europameisterschaft die Saison wieder auf vollen Touren. Das betrifft nicht nur den Spielbetrieb in den Ligen, sondern auch im DHB-Pokal: Im deutschen Pokalwettbewerb fallen in dieser Woche die Entscheidungen darüber, welche vier Teams das Ticket für das OLYMP Final4 lösen – das Finalturnier des DHB-Pokals der Frauen wird Ende Mai erneut in der Stuttgarter Porsche-Arena ausgetragen. Noch mit dabei im Rennen sind die Ballwerferinnen der SG BBM Bietigheim, die im Vorjahr bis ins Pokal-Endspiel kamen. Im laufenden Wettbewerb trennt die Bietigheimerinnen nur noch ein Sieg vom erneuten Einzug ins Halbfinale: Am Mittwoch (9. Januar) trifft die SG BBM im Viertelfinale auf den Buxtehuder SV, Anpfiff in der Sporthalle am Viadukt in Bietig¬heim-Bissingen ist um 20 Uhr. Eine zweite Mannschaft aus dem Großraum Stuttgart bestreitet ebenfalls am Mittwoch ihre Viertelfinal-Begegnung: Die Metzinger Frauen gastieren bei der Neckarsulmer Sport-Union. Mehr Infos: www.hbf-info.de/o.red.r/olympfinal4.php

Hockey | Saison-Endspurt für Erstliga-Neuling Stuttgarter Kickers

Während die Top-Teams der 1. Hallenhockey-Bundesliga ab der kommenden Woche im Play-Off-Modus um den Titel spielen, ist bereits absehbar, dass die Hallenrunde für die Herren der HTC Stuttgarter Kickers in dieser Woche enden wird. Nach acht von zehn absolvierten Saisonpartien stehen die Kickers, die erst vor Jahresfrist in die erste Liga aufgestiegen sind, am Tabellenende der 1. Bundesliga Süd. Die beiden noch ausstehenden Spiele der laufenden Hallenrunde bestreiten die Herren des HTC Stuttgarter Kickers nun im heimischen BREUNINGER Hockeypark an der Hohen Eiche in Stuttgart-Degerloch. Am Samstag (12. Januar) empfangen sie dort um 14 Uhr den Nürnberger HTC, am Sonntag (13. Januar) treffen sie dort ab 12 Uhr auf den SC Frankfurt 1880. Mehr Infos: www.htc-stuttgarter-kickers.de

Kegeln | Heimspiel für den KV Gammelshausen

Auf Rang sechs der 2. Bundesliga Süd/Mitte haben die Sportkeglerinnen des KV Gammelshausen überwintert. Jetzt stehen den Präzisions-Sportlerinnen aus dem Landkreis Göppingen die nächsten Herausforderungen in der Liga bevor: Sieben Spiele sind es noch bis zum Ende der Runde; das erste Zweitliga-Duell im Jahr 2019 bestreiten die Gammelshauser Keglerinnen am Sonntag (13. Januar). Zu Gast im Gemeindehaus in Gammelshausen ist an diesem Tag der Tabellenführer SKK 98 Poing II, gespielt wird ab 13 Uhr. Mehr Infos: www.dkbc.de

Sportschießen | Entscheidung um Endrunden-Tickets fällt

An zwei Orten in der Region Stuttgart fallen an diesem Wochenende die wichtigen Entscheidungen in der Hauptrunde der 1. Luftpistolen-Bundesliga Süd – denn der zehnte und der finale elfte Wettkampftag der laufenden Saison werden von zwei Vereinen aus der Region ausgerichtet. Damit messen sich sechs der insgesamt zwölf Bundesliga-Teams am Samstag (12. Januar) und am Sonntag (13. Januar) in der Stadthalle Murrhardt, wo neben Ausrichter SV Murrhardt-Karnsberg auch der TSV Ötlingen als regionaler Vertreter dabei ist. Die zweite Hälfte der Bundesliga-Mannschaften stellt ihre Treffsicherheit in der KSV-Sporthalle in Ludwigsburg-Hoheneck unter Beweis, hier ist neben der Gastgeber-Mannschaft Schützengilde Ludwigsburg auch der aktuelle Tabellenführer SV Waldkirch aktiv. Dabei fällt unter anderem die Entscheidung darüber, welche Mannschaften am Ende der Punktrunde auf den vier Spitzenplätzen des Klassements stehen. Die Top Vier der Süd-Bundesliga qualifizieren sich nämlich für das Finale um die Deutsche Meisterschaft, das Anfang Februar in Paderborn stattfindet. Während sich die Mannschaft der Schützengilde Ludwigsburg als aktueller Tabellenzweiter gute Chancen auf die DM-Endrunde ausrechnen darf, hat der SV Murrhardt-Karnsberg als Neunter des Klassements keine Möglichkeit mehr, das Ticket für Paderborn zu lösen. Beim dritten Vertreter aus der Region, dem TSV Ötlingen, geht der Blick ohnehin in die andere Richtung: Nachdem die Schützen aus dem Teilort von Kirchheim/Teck all ihre bisherigen neun Saisonwettkämpfe verloren haben, stehen sie am Tabellenende und haben nur noch minimale Chancen auf den Klassenverbleib. Um den Nichtabstieg doch noch zu schaffen, müssten die Ötlinger Luftpistolenschützen in Murrhardt zwei deutliche Siege holen – und die Konkurrenz gleichzeitig Federn lassen. Start der Wettkämpfe ist an beiden Orten am Samstag um 16 Uhr, wobei es jeweils drei Duelle gibt: In Ludwigsburg-Hoheneck kommt es am Samstag um 19 Uhr beispielsweise zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Spitzenreiter SV Waldkirch und dem Tabellenzweiten Schützengilde Ludwigsburg, während in Murrhardt wird zur selben Zeit das Duell der Lokalrivalen SV Murrhardt-Karnsberg und TSV Ötlingen stattfindet. Am Sonntag um 10 Uhr werden die Wettkämpfe an beiden Orten fortgesetzt, erneut werden jeweils drei Duelle ausgetragen. Mehr Infos: www.dsb.de

Tanzen | Auftakt der Formationen-Bundesligen in Ludwigsburg

An zwei Orten in Ludwigsburg starten am Samstag (12. Januar) die Tanz-Formationen in die Saison. Erste Station der 1. Standard-Bundesliga im neuen Jahr ist die Rundsporthalle. Ab 18 Uhr präsentieren die acht Formationen, darunter Gastgeber 1. TC Ludwigsburg, ihre Programme. Gar nicht weit davon entfernt beginnt für die Formationen der 2. Latein-Bundesliga die neue Runde. Gastgeber ist der TSC Residenz Ludwigsburg, der allerdings als Latein-Erstligist an diesem Tag gar nicht antritt. Im Feld der acht Riegen befindet sich jedoch die TSG Bietigheim (Beginn: 17 Uhr, Innenstadtsporthallen). Mehr Infos: www.tanzsport.de/de/sportwelt/formationen-standard-latein

Volleyball | Allianz MTV Stuttgart will Erfolgsserie fortsetzen

In dieser Saison scheint kein Kraut gegen die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart gewachsen zu sein: In der 1. Bundesliga der Frauen eilen die Stuttgarterinnen von Erfolg zu Erfolg, von den acht Saisonspielen, die im zweiten Halbjahr des Jahres 2018 stattfanden, haben sie kein einziges verloren. Selbst das Gipfeltreffen beim Spitzenreiter und amtierenden Meister SSC Palmberg Schwerin am zweiten Weihnachtsfeiertag entschieden die Allianz-Volleyballerinnen mit 3:1 für sich. Dass die Stuttgarterinnen aktuell dennoch nur vom zweiten Platz der Bundesliga-Tabelle grüßen, ist alleine dem Umstand geschuldet, dass sie wegen ihrer Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation verspätet in die Saison gestartet sind und somit derzeit noch zwei Partien weniger absolviert haben als der große Rivale aus Mecklenburg. Die Erfolgsserie der Stuttgarter Volleyballerinnen soll auch 2019 nicht reißen – in dieser Woche sind sie zweimal in der 1. Bundesliga aktiv: Ihren ersten Bundesliga-Auftritt im neuen Kalenderjahr bestreiten sie am Mittwoch (9. Januar), wenn sie zum Nachholspiel bei den Roten Raben Vilsbiburg antreten. Das erste Heimspiel 2019 gibt es dann am Samstag (12. Januar) in der SCHARRena Stuttgart-Bad Cannstatt: Ab 19.30 Uhr geht es für Allianz MTV gegen den VfB 91 Suhl. Mehr Infos: www.allianz-mtv-stuttgart.de

Volleyball | SV Fellbach startet ins neue Kalenderjahr

Nach der Hälfte der Saison stehen die Volleyballer des SV Fellbach auf dem zwölften Platz der 2. Bundesliga Süd – und damit in der Abstiegszone. Rang zehn und damit das rettende Ufer sind jedoch in Reichweite, der Abstand beträgt bei noch zwölf ausstehenden Saisonspielen gerade einmal vier Zähler. Ein erster Erfolg bei der Mission Nichtabstieg könnte dem selbsternannten „Roten Rudel“ schon beim ersten Pflichtspiel im Jahr 2019 gelingen. Die Hürde liegt allerdings hoch: Am Samstag (12. Januar) spielt der SVF vor heimischer Kulisse gegen die TG 1862 Rüsselsheim II, die Gäste liegen immerhin auf Tabellenplatz vier. Spielbeginn in der Gäuäcker-Sporthalle I in Fellbach ist um 20 Uhr. Mehr Infos: www.svfvolleyball.de

Wasserball | Lokalduell zwischen Cannstatt und Bietigheim

Mit einem Nachbarschaftsduell startet die 2. Wasserball-Bundesliga Süd ins neue Jahr. Das erste Spiel 2019 bestreiten der SV Cannstatt und der SV Bietigheim, die Heim-Bäder der beiden Vereine trennen gerade einmal 25 Straßenkilometer. In der Tabelle ist der Abstand da schon deutlicher: Dort grüßt der SV Cannstatt vom Platz an der Spitze, der SV Bietigheim ist hingegen das Schlusslicht der Süd-Staffel der zweiten Liga. Auf den zweiten Blick ist der Unterschied dann aber schon nicht mehr ganz so groß: Schließlich haben die Cannstatter zum aktuellen Zeitpunkt schon zwölf Ligaspiele absolviert (davon sieben Siege und ein Remis), während die Bietigheimer nur vier Partien bestritten haben (vier Niederlagen). Einer der Gründe dafür: Der SVB verlegt viele seiner Heimspiele in den Sommer, um im heimischen Badepark Ellental antreten zu können. Folglich ist der SV Cannstatt am Mittwoch (9. Januar) auch der Gastgeber des in vielerlei Hinsicht ungleichen Lokalduells, Spielbeginn im Mombach-Vereinsbad in Stuttgart-Bad Cannstatt ist um 20.45 Uhr. Der Verlierer des regionsinternen Duells hat bereits zweieinhalb Wochen später im Rückspiel die Chance zur Revanche: Am Samstag (26. Januar) hat dann zwar der SV Bietigheim das Heimrecht – frieren müssen die Athleten trotzdem nicht, da die Bietigheimer für diese Partie ins Campusbad Ludwigsburg ausweichen. Mehr Infos: www.waba-bw.de

Weitere Sporttermine: www.sportregion-stuttgart.de/veranstaltungskalender

Zurück
button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

20.03.2019 - Basketball

21.03.2019 - Handball

22.03.2019 - Eishockey

23.03.2019 - Badminton

23.03.2019 - Billard

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund