SPORT TALK 26 in Großbottwar (Oktober 2019)

Der SPORT TALK 26 findet am 8. Oktober 2019 in Großbottwar statt. Ab 20 Uhr geht es in den Räumlichkeiten der Bottwartal-Kellerei dem Motto „Faszinastion Laufsport“ um die Frage, warum Joggen glücklich macht. Die Veranstaltung findet im Vorfeld des Bottwartal-Marathons statt. Dieser wurde 2004 zum ersten Mal ausgetragen und geht in diesem Jahr in seine 16. Auflage (19./20. Oktober 2019). Mit über 5.000 Teilnehmern gehört der Bottwartal-Marathon zu den größeren Lauf-Veranstaltungen in Baden-Württemberg. Fünf Mal in Folge wurde er von Usern des Onlineportals Marathon4you.de zur beliebtesten Marathon-Veranstaltung in Baden-Württemberg gewählt. Deutschlandweit belegte er 2018 den zehnten Rang.

Beim SPORT TALK 26 nehmen die folgenden Personen auf dem Podium Platz:

Gerhard Petermann
Gerhard Petermann ist als Mitglied der TSG Steinheim seit der Gründung des Bottwartal-Marathons (BWM) 2004 mit dem Lauf eng verbunden, anfänglich als Steckenverantwortlicher für die Gemarkung Steinheim, später für die Kinder und Jugendläufe und seit 2012 am Kopf der Organisation. Petermanns Organisations-Team besteht aus 16 Mitgliedern, die die acht beteiligten Vereine vertreten. Insgesamt sind über 600 Helferrinnen und Helfer im Einsatz, was Jahr für Jahr allein schon eine Mammut-Aufgabe ist, diese zu generieren und zu organisieren. Dass dies gut zu funktionieren scheint, sieht man unter anderem daran, dass der BWM mittlerweile zum fünften Mal in Serie zur beliebtesten Laufveranstaltung in Baden-Württemberg gewählt wurde. Im vergangenen Jahr wurde mit 5.032 Finishern ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet. Beruflich ist Gerhard Petermann eher technisch unterwegs; er unterrichtet an der Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm. Interessanterweise ist der Ausdauersportler (über 100 Marathonläufe oder länger) selbst den BWM noch nie im Wettkampf gelaufen.

Ulrich Henssler
Ulrich Henssler studierte in Tübingen Wirtschaftswissenschaften mit Abschluss Diplom-Volkswirt und ist seit 2002 Geschäftsführer der Voigt & Schweitzer-Gruppe auf Holding-Ebene. Seit mehr als 125 Jahren ist die Gruppe auf Feuerverzinken und Beschich¬ten von Stahl spezialisiert. Unter der Marke ZINQ® ist das Unternehmen heute mit 45 Werken in Deutschland, Frankreich, den Beneluxländern und Osteuropa vertreten. Deutschlandweit verzinkt das Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern jährlich 400.000 Tonnen Stahl für mehr als 20.000 Kunden. Seit 1955 wird ein Standort in Beilstein im Bottwartal betrieben. Die Firmengruppe ist seit 16 Jahren einer der Hauptsponsoren des Bottwartal-Marathons. Ulrich Henssler war ehrenamtlich in verschiedenen Wirtschaftsverbänden als Vorsitzender, Präsidiumsmitglied und Vorstandsmitglied engagiert. Zudem ist er leidenschaftlicher Freizeitsportler: Handball (ehemals aktiv), Fußball (Freizeit), Skifahren (DSLV Skilehrer/Alpin) und Leichtathletik (Halbmarathon). Der gebürtige Cannstatter ist leidenschaftlicher VfB-Fan, VfB-Mitglied und Business-Partner. Er engagiert sich beim VfB Stuttgart ehrenamtlich im Mitgliederausschuss Vereinsentwicklung.

Jürgen Scholz
Jürgen Scholz ist seit 1990 Bürgermeister von Sersheim. 19 Jahre lang startete er im Trikot von Salamander Kornwestheim und war vorwiegend im Sprint und im Weitsprung erfolgreich. In der A-Jugend sprintete Jürgen Scholz die 100 Meter immerhin in 10,9 Sekunden. Als der heute 58-Jährige Bürgermeister in Sersheim wurde, hängte er die Spikes an den berühmten Nagel. Zumal er noch mehr Verantwortung und zusätzliche Ehrenämter übernahm: Präsident des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes (WLV), Präsident des Süddeutschen Leichtathletik-Verbandes, Stellvertreter des Präsidenten beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) und Vorstandmitglied der SportRegion Stuttgart. 2016 wurde dem Sersheimer Bürgermeister der Ehrenschild des DLV verliehen, ihn bekommen Persönlichkeiten, die sich um die Förderung der Leichtathletik besonders verdient gemacht haben.

Jens Mergenthaler
Jens Mergenthaler ist Läufer und mehrfacher Deutscher Meister im Nachwuchsbereich. Der 1997 geborene Mittel- und Langstreckenläufer startet im Trikot der SV Winnenden und ließ zuletzt aufhorchen, als er im August 2019 bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin über die 1500-Meter-Strecke mit einer Zeit von 3:56,81 Minuten die Bronzemedaille holte. Er agierte in einem recht langsamen, von der Taktik geprägten Rennen äußerst klug, war eingangs der letzten Runde mit vorne dabei und musste sich am Ende nur Amos Bartelsmeyer (Eintracht Frankfurt, 3:56,34 Minuten) und hauchdünn auch Marc Tortell (TV Rendel, 3:56,76 Minuten) geschlagen geben. Bei der U-23-DM in Wetzlar im Juni 2019 sicherte sich Mergenthaler nach einem fulminanten Antritt 250 m vor dem Ziel den Titel über 5.000 m in 14:11,39 Minuten und ließ den lange Zeit führenden Aaron Bienenfeld Davor (SSC Hanau-Rodenbach/14:16,59) mehr als fünf Sekunden hinter sich. Das Jahr 2019 begann für Mergenthaler in Ingolstadt mit dem Gewinn der Deutschen Crossmeisterschaft in der Altersklasse U 23. Im Frühjahr dieses Jahres war er mit der 10-km-Zeit von 29:17 Minuten (in Paderborn) bester europäischer Läufer aller Altersklassen. Mit dieser Zeit rangiert Jens Jens Mergenthaler, der von Horst Wanek trainiert wird, auf Rang drei der aktuellen europäischen Bestenliste der Altersklasse U 23. Im Jahr 2018 wurde er als „Deutscher Nachwuchsläufer des Jahres“ ausgezeichnet.

Sarah Zimmermann
Nach einer persönlichen Krise 2016 beschloss die 38-jährige Stuttgarterin, ihre Komfortzone von 7 km zu verlassen und sich gezielt auf einen Halbmarathon vorzubereiten. Großes Ziel war der Stuttgart-Lauf, bei dem sie am Projekt LAUFZEIT FÜR MICH teilnahm. Seitdem absolviert die Mutter von einem Sohn (7) und Zwillingstöchtern (5) nun wöchentliches Lauf-Training mit weiteren Frauen und eigenen Trainer. Zusätzlich läuft sie zweimal in der Woche zwischen 10 und 20 km, wenn nötig, einfach nur den Weg von der Arbeit nach Hause. Für kürzere Einheiten lässt sich die Freizeit- und Hobbyläuferin auch gerne von Ehemann und den Kindern auf dem Fahrrad begleiten. „Laufen hat meinen Alltag grundlegend verändert. Er ist ein fester Bestandteil, auch im Urlaub. Denn Laufen geht immer und überall, zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit (am liebsten in der Natur, gleich morgens). Laufen gibt mir ein Stück weit das Gefühl von Freiheit inmitten aller sonstigen Verpflichtungen und Terminen.“ In den letzten drei Jahren ist sie neun Halbmarathons (Persönliche Bestzeit 1:55:04) gelaufen und hat etliche 8- bis 15-km-Läufe absolviert (10-km-Bestzeit 00:53:39). „Das Projekt Marathon musste aus gesundheitlichen Gründen leider aufs nächste Jahr verschoben werden.“

Daniel Räuchle
Moderiert wird die Veranstaltung von Daniel Räuchle. Räuchle ist Ressortleiter Sport beim Fernsehsender Regio TV Stuttgart. Räuchles TV-Karriere begann zur Jahrestausendwende mit dem Volontariat beim privaten Landesfernsehsender B.TV. Im Anschluss war Räuchle bei B.TV und dem Folgesender BTV4U als Redakteur tätig. Es folgte 2006 der Wechsel als Sportredakteur zur Regional-TV Karlsruhe AG, wo er alsbald Ressortleiter Sport wurde. Seit dem Juni 2009 ist Räuchle Ressortleiter Sport bei Regio TV Stuttgart. Er ist beim Regionalsender in Sport-, Nachrichten- und Talkformaten zu sehen, die er auch weiterentwickelt. Darüber hinaus moderiert Räuchle immer wieder diverse Businessabende sowie Sportevents und ist als Stadionsprecher beim Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers, dem DB Regio-wfv-Pokal und anderen Sportereignissen im Einsatz.

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

21.11.2019 - Handball

23.11.2019 - Faustball

23.11.2019 - Gewichtheben

23.11.2019 - Handball

23.11.2019 - Lacrosse

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund