Radsport: 4Cross MTB RegioCup (Mai bis September 2016)

4cross-RC-2016-a.jpg
In Winnenden fand das Abschlussrennen statt. [Foto: Jürgen Albrecht]

4CROSSIm Jahr 2016 ist ereneut ein „4Cross RegioCup“ durchgeführt worden. Der RegioCup bestand aus drei Rennen. Alle drei Rennergebnisse gingen in die Endwertung ein. Von Mai bis September ging es auf drei völlig unterschiedlichen Strecken auf Punktejagd: Nach dem Auftaktrennen in Esslingen-Berkheim und dem zweiten Rennen in Reutlingen fand der Abschluss in Winnenden statt.

Neben den regulären Jugendklassen U 11, U 13, U 15 und U 17 wurde die RegioCup Wertung dieses Jahr erstmalig auch in der Altersklasse U 9 ausgetragen. Alle Rennen waren gleichzeitig Teil der grenzübergreifenden "European 4Cross Series" mit Rennen in Deutschland, der Schweiz und Italien. Speziell für Nachwuchsfahrer sind die Wege jedoch häufig zu weit und es ist umso wichtiger, dass mit dem RegioCup über die letzten Jahre eine Rennserie mit regionalem Ansatz etabliert werden konnte. Durch die Wertung der drei Rennen in beiden Serien entstand auch in diesem Jahr wieder eine tolle Konstellation, bei der die regionalen Nachwuchsfahrer ihren großen Vorbildern der Elite Klasse hautnah begegnen können.

Zum Saisonauftakt ging es am 21. Mai nach Reutlingen und damit auf eine Strecke, die alles bietet, was eine 4Cross-Strecke bieten sollte. Nicht umsonst wurde hier im Vorjahr die Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Damit die Strecke trotz ihrem fahrtechnischen Anspruch auch für die Nachwuchsklassen fahrbar bleibt, wurden die größten Sprünge auf einer separaten Pro-Line angeordnet, die einem bei sauberer Fahrweise einen kleinen Vorteil gegenüber dem normalen Streckenverlauf verschafft. Aber auch ohne Pro-Line sorgen das stetige Gefälle, die breite Fahrbahn und die offenen Kurven für echtes 4Cross-Feeling. Besonderes Highlight für viele Nachwuchsfahrer: Mit dem Berliner Aiko Göhler stand in Reutlingen auch der amtierende Weltmeister am Start.

Am 9. Juli wurde in Esslingen-Berkheim gerahren. Auch hier ging es jeweils zu viert auf die Strecke. Durch den eher flachen Streckencharakter sind von Beginn an neben guter Fahrtechnik auch Antrittsqualitäten und Physis gefragt, wenn man als Erst- oder Zweitplatzierter jeweils eine Runde weiter kommen möchte. Besonders gut gelang das auf ihrer Heimstrecke vielen Jugendfahrern aus Berkheim. Sie haben damit eindrucksvoll gezeigt, dass die Jugendarbeit des Vereins über die letzten Jahre Früchte trägt.

Das große RegioCup-Finale stieg am 11. September in Winnenden. Anders als bei den ersten zwei Läufen wurde das Rennen im klassischen Dual-Slalom-Modus ausgetragen. Gestartet wird dabei jeweils zu zweit gegeneinander, wobei jeder seine eigene Fahrbahn hat. Anstelle von Überholmanövern gibt es packende Kopf-an-Kopf-Rennen, die häufig erst auf der Ziellinie entschieden werden. Die Strecke präsentierte sich gegenüber den Vorjahren mit einem komplett neu gebauten letzten Drittel, mehr Streckenlänge und nochmals gesteigerter Attraktivität. Highlight für viele Fahrer und absoluter Zuschauermagnet war dabei das neue Steinfeld.

Die RegioCup-Sieger im Überblick
U 9: Yanik Steinhart
U 11: Luka Meltzer
U 13: Joel Rudin
U 15: Felix Bub
U 17: Nathanael Thomann

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

23.06.2018 - Beachvolleyball

23.06.2018 - Behinderten- und Rehabilitationssport

23.06./24.06.2018 - Fechten

23.06.2018 - Fußball

23.06./24.06.2018 - Golf

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund