Jahresmotto 2014: Integration und Inklusion

Das Jahresmotto 2014 der SportRegion Stuttgart lautet „Integration und Inklusion“. An dieser Stelle wird auf Aktivitäten hingewiesen werden, die thematisch zum Jahresmotto passen. Darüber hinaus gibt es noch das Projekt "Handicap macht Schule" über das hier mehr zu finden ist.

Volker Ziegler für ITTF Star Awards nominiert
Am 7. Januar 2015 werden in Dubai zum zweiten Mal die Star Awards des Internationalen Tischtennis-Verbands (ITTF) vergeben. Im Armani Hotel im Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt (828 m), werden in sieben Kategorien die Tischtennis-Stars des Jahres 2014 geehrt – unter den Nominierten sind auch zwei Deutsche: Paralympics-Sieger Holger Nikelis ist als Para Male Table Tennis Star nominiert und Bundestrainer Volker Ziegler als Table Tennis Star Coach. Mehr Infos: www.ittfstarawards.com

SOD und DHB schließen Kooperationsvertrag
Der Deutsche Handballbund (DHB) und Special Olympics Deutschland (SOD) intensivieren ihre Zusammenarbeit. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde in Hamburg von Bernhard Bauer (Präsident des Deutschen Handballbundes) und Christiane Krajewski (Präsidentin von Special Olympics Deutschland) unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es, für jeden Menschen eine Umgebung zu schaffen, die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am Handballsport ermöglicht. SOD-Präsidentin Christiane Krajewski zeigte sich erfreut über die Offenheit des DHB zur Inklusion. Mehr Infos: http://specialolympics.de/aktuelles/alle/2014/12/sod-und-deutscher-handballbund-schliessen-kooperationsvertrag

DRS startet Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen“
Die neue Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen“ des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes (DRS) gefördert durch die Aktion Mensch will eine nachhaltige öffentliche Wahrnehmung für das Thema Inklusion schaffen. Im Rahmen der Kampagne werden die Leistungen bekannter Athleten, aber auch von Nachwuchs- und Breitensportler gezeigt. Mit dynamischen und auffälligen Bildern der Printkampagne wird eine breite allgemeine wie politische Wahrnehmung angestrebt. Mehr Infos: www.rollstuhlsport.de/ins-rollen-bringen.de

Inklusiver Teamwettbewerb
Im Jahr 2016 wird erstmals bei einem baden-württembergischen Landesturnfest ein inklusiver Teamwettbewerb angeboten, der gemeinsam vom Schwäbischen Turnerbund und den Behindertensportverbänden getestet und entwickelt wird. Die Teamdisziplinen sind so ausgewählt, dass jede Vereinsportgruppe daran teilnehmen kann, die Sportler oder Sportlerinnen mit Handicap bereits integriert hat oder integrieren möchte. Jetzt werden Projektvereine gesucht, die diese Disziplinen im nächsten Jahr testen. Mehr Infos: www.stb.de/stb/inklusionsprojekt.html

Vertragsverlängerung
Volker Ziegler aus der Region Stuttgart, der seit dem 1. Februar 2013 für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) als Bundestrainer Tischtennis tätig ist, bleibt für weitere vier Jahre im Amt. Im Rahmen der Vollversammlung Leistungssport des DBS wurde der Vertrag des 48-Jährigen bis Ende 2018 verlängert. Seit seiner Übernahme der DBS-Tischtennis-Nationalmannschaft konnte Ziegler mit dem Team bereits zahlreiche Erfolge verbuchen. Bei den Europameisterschaften in Lignano im Herbst 2013 gewann die DBS-Mannschaft unter Ziegler elf Medaillen und schnitt auch bei den Weltmeisterschaften in diesem Jahr in Peking mit acht Medaillen hervorragend ab. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/leistungssport-nachrichten/items/ziegler-fuer-weitere-4-jahre-bundestrainer-tischtenni.html

Porträt von Simone Briese-Baetke
Simone Briese-Baetke von der TSG Reutlingen ist eine der besten Rollstuhl-Fechterinnen weltweit. Das ist nicht erst seit dem Gewinn des EM-Titels im Juli dieses Jahres klar. Das Metzinger-Uracher Volksblatt/Ermstalbote hat die erfolgreiche Sportlerin nun porträtiert. Mehr Infos: www.swp.de/metzingen/sport/sonstige/regional/tsg_reutlingen-Weltklasse-Eishockey-Turnier-Jahreshaelfte-Weltrangliste;art5691,2933521

Gespräch mit Alexander Fangmann
Alexander Fangmann vom MTV Stuttgart ist Kapitän der deutschen Nationalmannschaft im Blindenfußball. Im TAGESSPIEGEL ist Fangmann nun zu Wort gekommen. Mehr Infos: http://m.tagesspiegel.de/sport/blindenfussball-ich-komme-ich-komme/11077076.html

Rollstuhlbasketball-Demo bei Waiblinger Sportlerehrung
Erstmals wurde bei der Sportlerehrung in Waiblingen im Showteil Rollstuhlbasketball vorgeführt. Werner Rieger, Rollstuhlbasketballtrainer beim Projekt HANDICAP MACHT SCHULE, zeigte gemeinsam mit Boris Breitenstein von der SG Heilbronn/Ludwigsburg den Anwesenden, wie diese Sportart betrieben wird. Nach Freiwurfversuchen von Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky spielten Rieger und Breitenstein gegen Marc Brommer (Basketballtrainer vom VfL Waiblingen) und Luis Häcker (Rollstuhl-Leichtathlet beim VfL Waiblingen) ein kurzes Spiel auf einen Korb. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/rollstuhlbasketball-demo-bei-der-sportlerehrung-in-waiblingen

Ehrenamtspreis des Landes
Die Goju Jutsu Union Vaihingen hat beim Ehrenamtspreis des Landes Baden-Württemberg den zweiten Rang in der Kategroie „Mensch und Umwelt“ belegt. Der Verein möchte psychisch kranke Menschen durch Sport stärken. Auf dem ersten Platz landete das Naturtheater Waldbühne Sigmaringendorf. Mehr Infos: www.echt-gut-bw.de

Tag der Menschen mit Behinderung
Der 3. Dezember ist seit dem Jahr 1992 der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Dieser Tag widmet sich der Würde, den Rechten und der Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung.

„TV total-Turmspringen” mit Markus Rehm
Der Deutsche Meister im Weitsprung, Markus Rehm, der in Göppingen geboren wurde, kann nicht nur weit, sondern auch von hoch oben springen. Am Wochenende nahm der 26-jährige Paralympics-Sieger an der Show „TV total-Turmspringen“ teil und belegte den dritten Platz. Ausschnitte aus der Sendung sind in der Pro-7-Mediathek zu finden. Mehr Infos: http://tvtotal.prosieben.de/videos/Platz-3--Einzelsprung--/20434/

Wahl zum Behindertensportler des Jahres
Markus Rehm, der in Göppingen geboren wurde, ist Behindertensportler des Jahres 2014. Der Deutsche Meister im Weitsprung konnte sich in der Kategorie „Sportler männlich“ durchsetzen. Die weiteren Titel gingen an die Wintersportlerin Anna Schaffelhuber (Sportlerin des Jahres) und das Rollstuhlbasketball-Nationalteam der Damen, das sich in der Mannschaftswertung durchgesetzt hat. Die Ehrung fand vor 400 Gästen im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln statt. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/leistungssport-nachrichten/items/ehrung-der-behindertensportler-des-jahres-2014.html

„Inklusionswoche“ bei Sky Sport News HD
Was ist Inklusion eigentlich? Was hat Inklusion mit Sport zu tun? Funktioniert das überhaupt? Diesen Fragen geht Sky Sport News HD in dieser Woche im INSIDE REPORT auf den Grund. Im Rahmen der „Inklusionswoche“ möchte der TV-Sender das Thema „Inklusion“ von allen Seiten beleuchten. Mehr Infos: www.sky.de/web/cms/de/videos-skysportnewshd-inside-report-start.jsp

Film „Mein Weg nach Olympia“
„Sport ist Mord” – davon ist der preisgekrönte Regisseur Niko von Glasow überzeugt, seit er als Kind gezwungen wurde, Sport zu treiben. Besonders die Paralympischen Spiele sieht der Regisseur kritisch, der selbst von Geburt an verkürzte Arme hat. Sein Film „Mein Weg nach Olympia“ ist in der ARD-Mediathek zu finden. Durch seinen direkten, unverbrauchten Umgang mit den Sportlern und kritisches Hinterfragen ist ein vielschichtiges, sehr persönliches und heiteres Porträt von Spitzensportlern entstanden, die trotz ihrer Einschränkungen Höchstleistungen erbringen. Mehr Infos: www.ardmediathek.de/tv/Doku-am-Nachmittag/Mein-Weg-nach-Olympia/Einsfestival/Video?documentId=24714550&bcastId=13980890&mpage=page.moreclips

Porträt über Verena Bentele
Das TV-Magazin „Planet Wissen“ beschäftigt sich in einer einstündigen Dokumentation mit Verena Bentele. Die ehemalige Spitzensportlerin setzt sich als Behindertenbeauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Handicap ein. Der Beitrag ist in der Mediathek von „Planet Wissen“ zu finden. Mehr Infos: www.planet-wissen.de/sendungen/2014/11/20_verena_bentele.jsp

Blindenfußball-WM
Die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft hat das letzte Spiel der Weltmeisterschaft in Tokio mit 0:1 gegen Kolumbien verloren. Damit erreicht die deutsche Auswahl mit einigen Spielern von Meister MTV Stuttgart bei ihrer ersten WM-Teilnahme am Ende den achten Platz. Im Finale hat sich Brasilien gegen Argentinien durchgesetzt und damit erneut einen Weltmeistertitel feiern können. Mehr Infos: http://blindenfussball-nationalmannschaft.de

Weltcup im Rollstuhlfechten
Beim Weltcup der Rollstuhlfechter im ungarischen Eger kam die Weltranglisten¬führende Simone Briese-Baetke aus Reutlingen im Damendegen-Wettbewerb ins Finale. Dort setzte sie sich deutlich mit 15:8 gegen die Russin Irina Mishurova durch und gewann völlig ungefährdet Gold. Mehr Infos: http://online.bvivas.hu/eger/

Markus Rehm bei SPORT IM DRITTEN
Markus Rehm hat in diesem Jahr mit 8,24 Meter als gehandicapter Sportler bei den offiziellen Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm den Titel gewonnen. Bei der SWR-Sendung SPORT IM DRITTEN ist Rehm nun zu Wort gekommen. Der Beitrag ist in der Mediathek des SWR verfügbar. Mehr Infos: http://swrmediathek.de/player.htm?show=d497af50-6de0-11e4-b670-0026b975f2e6

Boccia-Tag in Stuttgart
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hieß es bei ARCES Stuttgart „Gib Dir die Kugel“. Dahinter verbirgt sich das gemeinsame Boccia-Spielen vom Menschen mit und ohne Behinderung. Als Gastgeber fungierte dabei der italienische Sport- und Kulturverein ARCES Stuttgart. Finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Forum der Kulturen. Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband koordinierte die Anmeldungen und bewirbt die Boccia-Serie. Ebenso als Partner dabei war die Deutsche Olympische Gesellschaft (Stadtgruppe Stuttgart). Mehr Infos:
www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/boccia-zweiter-boccia-tag-bei-arces-stuttgart

Projekte in der Region ausgezeichnet
Persönlichkeit stärken, Chancen nutzen, in die Gesellschaft integrieren – dies möchten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Katjes Fassin GmbH + Co. KG mit ihrem gemeinsamen Förderprojekt „Katjes verbindet – Integration durch Sport“ erreichen. Im Rahmen der Kooperation wurden 2014 insgesamt 25 Förderprojekte mit einer Summe von 55.000 Euro von Katjes gefördert. Im Fokus sind Bewegungsangebote, von denen besonders Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund dauerhaft profitieren können. Unter den ausgezeichneten Projekten befinden sich auch drei aus der Region Stuttgart: „Nass bis über die Ohren“ des Fachdiensts Jugend, Bildung, Migration der Bruderhausdiakonie (Nürtingen), Pilatesangebot des Kinder- und Jugendhauses Fasanenhof (Stuttgart) und „Körperbewegung: Gymnastik für Frauen aus verschiedenen Kulturen“ des TSV Esslingen (Esslingen). Alle Projekte werden am Mittwoch (19. November) in Berlin gekürt. Mehr Infos: www.dosb.de/de/integration-durch-sport/aktuelles/detail/news/dosb_und_katjes_zeichnen_25_foerderprojekte_aus

Wahl zum Behindertensportler des Jahres
Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) ruft zur Wahl der Behindertensportler des Jahres 2014 auf. Bis zum Samstag (22. November) kann die interessierte Öffentlichkeit online abstimmen, wer die Behindertensportler des Jahres 2014 sein werden. In den drei Kategorien Sportlerin, Sportler und Teams stehen jeweils drei Spitzenathleten zur Auswahl, die es nach der ersten Wahlrunde, ins Finale geschafft haben. Bei den Sportlerinnen steht u.a. die Stuttgarterin Anja Wicker (Ski nordisch) zur Wahl. Mehr Infos: www.dbs-sportlerwahl.de

DOSB-Bundesprogramm „Integration durch Sport“ kann für 3 Jahre planen
Das Programm Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) kann wieder mehrjährig planen. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die jährlichen Mittel in Höhe von 5,4 Millionen Euro mit sogenannten Verpflichtungsermächtigungen bis zum Jahr 2017 festgeschrieben. Mehr Infos: www.integration-durch-sport.de

HEIMSPIEL am 15. November in Reutlingen
Die Veranstaltung „HEIMSPIEL – Der Sport als Dialogpartner für Integration“ wird am Samstag (15. November) in Reutlingen durchgeführt. In der Hauptstelle der Kreissparkasse treffen sich die Vertreter von Sport- und Migrantenorganisationen zu einem gemeinsamen Austausch. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr. Neben dem Programm „Integration durch Sport“ beim Landessportverband Baden-Württemberg sind die TSG Reutlingen sowie die BruderhausDiakonie Reutlingen Veranstalter der Kontakttagung, die im Rahmen des Projekts „ELAN 2: Dabei sein – für alle!“ durchgeführt wird. Mehr Infos: http://lsvbw.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1673&smid=5311

Tischtennis: Freund kommt ins Viertelfinale
Hartmut Freund (BRSG Bietigheim-Bissingen) hat es bei der Tischtennis-Europameisterschaft des Weltverbands INAS in Tschechien in die Endrunde der besten acht Spieler geschafft. Das Viertelfinale war dann aber erwartungsgemäß Endstation für Freund. Er unterlag dort dem Russen Kemal Gayfullin (Nr. 7 der INAS-Weltrangliste). Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/tischtennis-hartmut-freund-im-1/4-finale-bei-inas-em

Projekttag in Albershausen
Das Projekt „Fußball – mit und ohne Handicap“ des TSGV Albershausen wird am Samstag (8. November) in Albershausen durchgeführt und zwar zwischen 9 und 11 Uhr in der Schulsporthalle. Mehr Infos: www.fussball-jugenden.de/projekt-handicap.html

Benefizball in Schorndorf
Am Samstag (25. Oktober) wird in der Schorndorfer Barbara-Künkelin-Halle ein Benefizball durchgeführt. Die Einnahmen der vom TGC Schorndorf und der Tanzschule Beier durchgeführten Veranstaltung, die um 20 Uhr beginnt, kommen der „Aktion Mensch“ zu Gute. Mehr Infos: www.barbara-kuenkelin-halle.de

Bowling-DM in Stuttgart-Feuerbach
Am Samstag (18. Oktober) findet im Bowling Center Feuerbach die 20. Deutsche Schwerhörigen Meisterschaft des Deutschen Schwerhörigen Sportverbandes (DSSV) im Bowling statt. Ausgerichtet wird diese Meisterschaft von der Hörgeschädigten Sportgruppe des SV Vaihingen in Zusammenarbeit mit dem Fachwart des DSSV. Mehr Infos: www.d-s-s-v.de

Rollstuhlrugby: Goltz-Challenge
Am Samstag (18. Oktober) und am Sonntag (19. Oktober) findet zum neunten Mal die Glotz-Challenge statt. Das Rollstuhlrugby-Turnier wird in der Sporthalle in Fellbach-Schmiden durchgeführt. Mehr Infos: www.rollisport.tsv-schmiden.de

Badminton wird paralympisch
Das Programm der Paralympics wird aufgestockt. Im Jahr 2020 werden bei den Sommerspielen für Sportler mit Behinderung in Tokio erstmals auch Wettbewerbe im Badminton ausgetragen.

Verbandstag des GSV Baden-Württemberg
In Heidelberg fand der Verbandstag des Gehörlosen Sportverbandes Baden-Württemberg (GSV) statt. Das GSV-Präsidium wurde für zwei Jahre gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: Heinz Brandt (Präsident), Rainer Kühn (Vize-Präsident), Hartmut Kludt (Schatzmeister), Lars Wulf (Schriftführer), Bernhard Maier (Beirat-Baden) und Volker Piesch (Beirat-Württemberg). Mehr Infos: www.gs-bw.info

WM im Rollstuhlfechten
Maurice Schmidt, Nachwuchstalent der SV Böblingen, gelang gleich am ersten Tag der U-17-Weltmeisterschaften im Rollstuhlfechten der Durchmarsch bis ins Halbfinale. Dort unterlag er und gewann so die Bronzemedaille. Mehr Infos: http://szablakilinskiego.pl

Blindenfußball-Bundesliga bei DFB.TV
Der MTV Stuttgart hat sich in der Blindenfußball-Bundesliga den Titel geholt. DFB.TV war mit einem Kamerateam beim Abschlussturnier in Lübeck dabei. Die Bilder sind in der Mediathek von DFB.TV zu finden. Mehr Infos: http://tv.dfb.de/video/blindenfussball-bundesliga-mtv-stuttgart-holt-fuenften-meistertitel/9505/

Projekttag beim TV Darmsheim
Das Projekt „Fußball – mit und ohne Handicap“ des TSGV Albershausen gastiert am Samstag (4. Oktober) zwischen 12 und 16 Uhr beim TV Darmsheim im Landkreis Böblingen. Mehr Infos: www.fussball-aktive.de

Resch startet bei Golf-WM
In der Landesschau des SWR hat Michael Resch erzählt, wie er es nach seinem Motorradunfall geschafft hat, wieder zurück ins Leben zu finden. Resch, der für den GC Neckartal startet, nimmt demnächst an der Golf-Weltmeisterschaft für Menschen mit Handicap teil. Der Beitrag über ihn ist in der SWR-Mediathek zu finden. Mehr Infos: www.swr.de/landesschau-bw/studiogaeste/gast-michael-resch-behinderter-profi-golfer/-/id=2248750/nid=2248750/did=13955104/6zpjv9/index.html

Erfolge bei der Tischtennis-DM
Bei der Deutschen Tischtennis-Meisterschaft für Menschen mit geistiger Behinderung in Marktheidenfeld (Bayern) ging der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband mit fünf Spielerinnen und Spielern an den Start. Während Titelverteidiger Hartmut Freund (BRSG Bietigheim-Bissingen) es gleich zwei Mal ins Finale schaffte, überraschten zwei weitere junge WBRS-Spieler in der Herrenkonkurrenz. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/aktuelles/2014/tischtennis-dm-fuer-menschen-mit-geistiger-behinderung

Erfolge bei der Tischtennis-WM
Bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften für Menschen mit Behinderung in Peking (China) zeigte das deutsche Nationalteam eine beeindruckende Leistung. Zum deutschen Team gehörten auch zwei Spieler aus der Region Stuttgart. Der als Ersatzspieler nachgerückte Tim Laue (BSA SV Hoffeld) ging in der Wettkampfklasse 6 an den Start und schied sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft (Klasse 6 bis 8) in der Gruppenphase aus. Marcus Sieger vom VfL Sindelfingen landete mit dem deutschen Nationalteam in der Wettkampfklasse 1 hinter Korea auf Rang zwei. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/tischtennis-zahlreiche-medaillen-fuer-ba-wue-bei-wm-in-peking

Inklusions-Newsletter des DOSB
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die erste Ausgabe des neuen Inklusions-Newsletters vorgestellt. Der Informationsdienst soll künftig vierteljährlich erscheinen. Mehr Infos: http://dosb-newsletter.yum.de/newsletter/newsletter.php?id=5236&html=1

WBRS-Seniorensportfest
Am Samstag (27. September) findet das 16. Seniorensportfest des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS) statt. Los geht’s um 9 Uhr in der Göppinger EWS Arena. Mehr Infos: www.rehasport-bsg-gp.de/preview/html/0200000000.html

Sportfest der Begegnung
Am Samstag (27. Oktober) wird das traditionelle Sportfest der Begegnung für Behinderte und Nichtbehinderte der Sportkreisjugend Esslingen und des TSV Ötlingen durchgeführt. Los geht’s um 10.30 Uhr auf dem Sportgelände „Rübholz“ in Kirchheim-Ötlingen. Mehr Infos: www.kirchheim-teck.de/de/entdecken/Aktuelles/Veranstaltungskalnder/Veranstaltung?view=publish&item=eventDate&id=2367

MTV Stuttgart verteidigt seinen Titel
Der MTV Stuttgart hat in der Deutschen Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) zum fünften Mal die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Der MTV gab über die gesamte Saison keinen Punkt ab. Der Titelverteidiger setzte sich am letzten Saison-Spieltag im entscheidenden Spiel gegen die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg mit 1:0 durch und holte sich dadurch den Titel. Das spannende Meisterschaftsfinale fand auf dem historischen Marktplatz in Lübeck statt. Mulgheta Russom wurde zum besten Defensivspieler und Alexander Fangmann (beide MTV Stuttgart) zum besten offensiven Mittelfeldspieler gewählt. Den Fair-Play-Preis für die wenigsten Fouls ging ebenfalls an den Meister MTV Stuttgart. Mehr Infos: www.blindenfussball.de/?id=100

DOSB-Serie mit der TSG Reutlingen
Alle zwei Wochen stellt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in einer Serie insgesamt 16 Initiativen vor (für jedes Bundesland eines), in denen beispielhafte Aktionen vorgestellt werden, wie Integration durch Sport gelingen kann. Aus Baden-Württemberg wird ein Modellprojekt aus Reutlingen vorgestellt: Die TSG, der größte Sportverein Reutlingens, arbeitet dort derzeit an seiner interkulturellen Öffnung für die Kooperation mit Migrantenorganisationen. Mehr Infos: www.dosb.de/de/integration-durch-sport/aktuelles/detail/news/reinlassen_und_rausgehen

Para-Thriathlon: Simon Gänger holt DM-Titel
Simon Gänger ist in Viernheim Deutscher Meister im Para-Triathlon der Armbehinderten geworden. Nach 300 m Schwimmen, 10 km auf dem Rad und dem abschließenden 4-km-Lauf überquerte Simon Gänger (Freudental) als Erster die Ziellinie (Siegerzeit: 37:47 Minuten). Kurz darauf landete Simon Gänger bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Edmonton auf dem elften Platz.

Kart-DM der Gehörlosen in Gärtringen
Die Deutsche Meisterschaft der Gehörlosen im Indoor-Kartfahren findet am Samstag (6. September) in Gärtringen statt (Ausrichter: GSG Stuttgart). Los geht’s im „Kartion-Karting & More“ um 11 Uhr. Die After-Race-Party beginnt um 19 Uhr im Gehörlosenzentrum Stuttgart statt. Mehr Infos: www.gsg-stuttgart.de

Interview mit Knut Erpenbach (Partner „Handicap macht Schule“)
Neben Hahn Automobile und der paramobil Gmbh ist auch die inorsys Gmbh aus Nürtingen ein Projekt-Partner bei dem Projekt „Handicap macht Schule“. Der WBRS hat sich mit Knut Erpenbach (Geschäftsführer von inorsys) über das Engagement und die Philosophie, welche dahinter steckt, unterhalten. Das Interview ist auf der Homepage des WBRS zu finden. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/aktuelles/2014/handicap-macht-schule-interview-mit-projektpartner-inorsys

Bundesliga Stiftung und Aktion Mensch kooperieren
Inklusion voranzutreiben und das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern – das ist das Ziel der neuen Kooperation von Aktion Mensch und Bundesliga-Stiftung. Unter dem Motto „Gemeinsam für Inklusion“ werden die beiden Partner Projekte im Sport unterstützen. Im Fokus der Kooperation stehen Kinder, Jugendliche und Fans. Die Projektpartner planen unter anderem, gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt und der Deutschen Fußball Liga ein Kompetenzzentrum für Blindenreporter aufzubauen, die Fußballspiele live für sehbehinderte Fans beschreiben. Mehr Infos: www.aktion-mensch.de/presse/pressemitteilungen/detail.php?id=2107

Erfolgreiche Bogen-EM für WBRS-Starter
Bei den Europameisterschaften der Bogenschützen in Nottwil (Schweiz) waren zwei Starter des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands (WBRS) erfolgreich. Lucia Kupczyk (BS Laichinger Alb) war nicht nur Fahnenträgerin, sie stellte mit dem deutschen Damen-Compound-Open-Team mit 1972 Ringen auch einen neuen Europarekord auf (50-m-Wettbewerb). Uwe Herter (VfL Sindelfingen) schaffte es im Einzel (Compound-W1-Klasse) bis ins kleine Finale, wo er dann knapp am Weltrekordinhaber David Drahoninski aus Tschechien scheiterte. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/bogensport-erfolgreiche-em-fuer-wbrs-starter-kupczyk-und-herter

Wojtek Czyz bei „SWR 1 Leute“
Paralympics-Goldmedaillengewinner Wojtek Czyz war zu Gast in der Sendung „SWR 1 Leute“. Das Interview des 34-jährigen Leichtathleten mit Wolfgang Heim ist in der SWR-Mediathek zu finden. Mehr Infos: www.swr.de/swr1/bw/programm/leute/wojtek-czyz-behindertensportler/-/id=1895042/did=13980156/nid=1895042/1tf2j1i/index.html

Goalball bei „Schlag den Star“
Am Samstag (16. August) spielten in der Sendung „Schlag den Star“ der TV-Koch Steffen Henssler und der Extremsportler Joey Kelly gegeneinander Goalball. Beide wurden mit Spezialbrillen ausgestattet, damit sie – wie beim Goalball üblich – nichts sehen konnten. Dabei lieferten sich die beiden ein hart umkämpftes Duell. Als Schiedsrichter fungierte der Stuttgarter Alexander Knecht. Bilder von dem Goalball-Duell sind bei YouTube zu sehen. Mehr Infos: www.youtube.com/watch?v=G_Zsv7tJatY

„Boule isch cool“
Die Waldheim Bouler Backnang haben in einem Pilotprojekt gemeinsam mit dem Kreisjugendring Rems-Murr/Abenteuer Inklusion, der Lebenshilfe Rems-Murr/Forum für Teilhabe und dem Waldheimverein Backnang/Bouleabteilung einen integrativen/inklusiven Boulekurs als Schnupperkurs für Jugendliche mit und ohne Behinderung durchgeführt. Die Jugendlichen mit Handicap spielten bei „Boule isch cool“ gemeinsam mit Geschwistern, Freunden und Schülern aus Backnang sowie der Umgebung und hatten dabei sehr viel Spaß und viele tolle Erfolgserlebnisse. Parallel dazu entstand ein Videofilm, der von einem Jugendlichen selbstständig gedreht, bearbeitet und vertont wurde. Dieser Film ist auf der Plattform YouTube zu finden. Mehr Infos: www.youtube.com/watch?v=fjzxJrNTE-s

Anja Maurer holt WM-Teamsilber
Bei den Weltmeisterschaften der Sportschützen für Menschen mit Behinderung, die in Suhl stattfanden, konnte Anja Maurer vom TSV Gronau zusammen mit ihren Teamkollegen Manuel Schmermund und Natascha Hiltrop die Silbermedaille erringen. Die deutsche Mannschaft wurde hinter China und vor Großbritannien Zweiter. Mehr Infos: www.dsb.de/media/EVENTS/2014/WM/WM_IPC_Suhl_-G-P-/WM_IPC_Suhl_-G-P-F-.pdf

Doppelgold für Niko Kappel
Der kleinwüchsige Leichtathlet Niko Kappel (TSF Welzheim) konnte bei den IWAS World Junior Games (Weltmeisterschaften für Jugend und Junioren) in Stoke Mandeville (England) im U-20-Wettbewerb gleich zwei Mal den Titel gewinnen. Kappel setzte sich sowohl im Speerwurf mit persönlicher Bestleistung von 32,18 Meter als auch im Kugelstoßen (10,45 Meter) durch. Im U-23-Wettbewerb landete Kappel gemeinsam mit der deutschen Staffel über 4x100-Meter in 51,23 Sekunden hinter der Startgemeinschaft Bulgarien/Dänemark auf dem zweiten Platz (50,79). Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/leichtathletik-junioren-wm-niko-kappel-ueberraschend-fuer-4-x-100-meter-staffel-nominiert

Hahn Gruppe bleibt weiterhin dabei
Bei einer Pressekonferenz in Stuttgart hat Roland Beeh (Mitglied der Geschäftsleitung der Hahn Gruppe Bereich Nutzfahrzeuge) ein positives Fazit des Engagements der Hahn Gruppe bei dem Projekt „Handicap macht Schule“ gezogen. Die Hahn Gruppe hat ihr Engagement daher verlängert: Aufgrund der hervorragenden Resonanz wird das Projekt „Handicap macht Schule“ auch im kommenden Jahr mit Unterstützung der Hahn Gruppe an Grundschulen in der Region stattfinden. Mehr Infos: http://tinyurl.com/HMS-HahnGruppe

Aktion Mensch
Die Paralympics-Goldmedaillen-Gewinnerin Andrea Rothfuss war mit der Aktion Mensch auf Tour und dabei auch zu Gast in Stuttgart. Eindrücke von der Tour bietet ein Video, das inzwischen im YouTube-Kanal der Aktion Mensch zu sehen ist. Mehr Infos: www.youtube.com/watch?v=BlQid1LJX2Y

Inklusion beim RC Böblingen
„Kartfahren für Kinder mit und ohne Handicap“ ist ein Projekt des Rallye Club Böblingen. 2013 entstand die Idee und seit April 2014 ist der Kartanhänger beim RC Böblingen in Betrieb. Ein Video, in dem das Projekt zu sehen ist, ist nun im YouTube-Kanal des RC Böblingen zu sehen. Mehr Infos: http://youtu.be/E2GcQm5vJqQ

BISON-Plakette für zwei Ludwigsburger Vereine
Der Inklusionssportreferent des Landes Baden-Württemberg, Dr. Martin Sowa, hat zwei Vereinen aus der Region Stuttgart für deren Verdienste um die Inklusion von Menschen mit Handicap die BISON-Plakette verliehen. Die Auszeichnung erhielten der 1. TC Ludwigsburg und die Schützengilde Ludwigsburg. Die Verleihung fand im Tanzsportzentrum des 1. TC Ludwigsburg statt. Bereits im Frühjahr 2014 war ein weiterer Verein aus der Region Stuttgart (TTC Bietigheim-Bissingen) ausgezeichnet worden. Mehr Infos: www.bison-inklusionssport.de

Landesinklusionspreis
Zum ersten Mal ist in diesem Jahr der Landesinklusionspreis verliehen worden. Er würdigt in vier Kategorien Projekte, die Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen mit einbeziehen. Bei der Preisverleihung, die im Haus des Sports „SpOrt Stuttgart“ durchgeführt wurde, belegte in der Kategorie „Freizeit, Kultur und Sport“ die Lebenshilfe Reutlingen den ersten Platz, der mit 15.000 Euro dotiert ist. Mehr Infos: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/feierliche-verleihung-des-ersten-landesinklusionspreises

Blindenfußball
Der dritte Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga fand in Marburg statt. Der amtierende Deutsche Meister, MTV Stuttgart, konnte dabei zwei weitere Spiele gewinnen (4:0 gegen SG Eintracht Braunschweig/Viktoria 89 Berlin und 2:0 gegen VfB Gelsenkirchen). Der MTV bleibt damit weiterhin ungeschlagen und hat die Tabellenführung ausgebaut. Der nächste Spieltag findet am 23. und 24. August in Gelsenkirchen statt. Mehr Infos: www.blindenfussball.de

LEA-Auszeichnung
258 Bewerbungen gingen beim Wettbewerb „LEA – den Mittelstandspreis für soziales Engagement“ ein. Drei dieser Projekte wurden mit der „LEA 2014“ ausgezeichnet. Besonders gewürdigt wurden für ihr Engagement: Das Zedler-Institut für Fahrradtechnik (Ludwigsburg), die Firma Ensinger Mineralquelle (Vaihingen/Enz) und die Connect Personal Service GmBH (Karlsruhe) erzielten in den drei Größenkategorien die „LEA 2014“. Die Stadtwerke Bietigheim-Bissingen erhielten für ihr soziales Engagement, der besonderen Förderung der Inklusion des erfolgreichen Tischtennisspielers Hartmut Freund, den Titel „Sozial Engagiert 2014“. Mehr Infos: www.sw-bb.de/de/spezielle-menuesinhalte/swbb/aktuelles

Inklusives Radlabor
Am Mittwoch (16. Juli) macht die AKTION MENSCH im Rahmen ihrer Sommertour in der Region Stuttgart Station und zwar beim Projekt INKLUSIVES RADLABOR. In diesem Zusammenhang ist die Paralympics-Goldmedaillengewinnerin Andrea Rothfuss ab 14 Uhr an der Freien Evangelischen Schule in Stuttgart zu Gast. Mehr Infos: www.sportregion-stuttgart.de/HandicapMachtSchule

Landesinklusionspreis
Im Haus des Sports „SpOrt Stuttgart“ in Stuttgart-Bad Cannstatt wird am Freitag (18. Juli) der Landesinklusionspreis verliehen, der erstmals in der Geschichte Baden-Württembergs vergeben wird. Zur Preisverleihung werden rund 400 Gäste aus ganz Baden-Württemberg erwartet. Die 14-köpfige Jury bestand überwiegend aus Vertreterinnen und Vertretern von Organisationen der Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen. Sie wählte aus über 250 Bewerbungen 38 Projekte aus und schlug diese zur Nominierung vor. Die Verleihung beginnt um 13 Uhr. Mehr Infos: www.sm.baden-wuerttemberg.de/de/landesinklusionspreis/307559.html

WBRS Sport- und Spielfest
Bereits zum 28. Mal wird in diesem Jahr das Sport und Spielfest des Württem-bergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS) durchgeführt. Austragungsort ist am Samstag (19. Juli) das Welzheimer Schulsportgelände sowie die Justinus-Kerner-Halle. Das Programm beginnt um 9.15 Uhr. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/Einladung%20Sport-%20und%20Spielfest%202014.pdf

Gemischtes Doppel
Zu einem „gemischten Doppel der besonderen Art“ trafen sich kürzlich die Tischtennisjugend des SKV Unterensingen und die Lebenshilfe Esslingen in der Unterensinger SKV-Halle. An acht Platten wurde ein Tischtennis-Turnier im Einzel und im Doppel ausgespielt, wobei im Doppel jeweils ein Unterensinger und ein Esslinger ein Team bildeten. Im Mittelpunkt stand nicht nur der sportliche Wettbewerb, sondern auch die Begegnung zwischen den SKV-Jugendspielern und den gehandicapten Gästen aus Esslingen.

Simon Gänger Vierter bei der EM in Kitzbühel
Simon Gänger aus Freudental landete bei der Europameisterschaft im Paratriathlon in Kitzbühel/Österreich auf dem vierten Platz. Gänger, der für das Team Silla Hopp startet, fehlten am Ende nur 30 Sekunden zur Bronzemedaille. Mehr Infos: www.fuerst-stirum-klinik.de/de/informationen/presse/pressemitteilungen-termine/pressemitteilungen-single/datum/27/06/2014/article/simon-gaenger-hat-die-weltmeisterschaft-fest-im-blick

Gehörlosen-Landessportfest
Der Gehörlosen-Sportverband Baden-Württemberg blickt im Jahr 2014 auf sein 40-jähriges Bestehen zurück. Er tut dies an diesem Wochenende im Rahmen seines Gehörlosen-Landessportfestes mit einem Festakt für geladene Gäste in Ludwigsburg (4. Juli, Kelter in Poppenweiler). Im Rahmen des Landessportfestes werden am 5./6. Juli zahlreiche Meisterschaften ausgetragen – z.B. der Bundesländerkampf im Sportkegeln sowie die DG-Badminton-Meisterschaften und der Dart-Bundesländerkampf. Mehr Infos: http://landessportfest-bw.jimdo.com

Porträt von Markus Rehm
Der aus Göppingen stammende Markus Rehm ist einer der erfolgreichsten Behindertensportler Deutschlands. Regio TV hat ihn porträtiert. Der Bericht ist auf der Homepage des Senders zu finden. Mehr Infos: www.regio-tv.de/video/320308.html

Boccia-Aktionstag am 28. Juni
Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS), der Verein ARCES Stuttgart und die Stadtgruppe der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) werden gemeinsam eine neue Veranstaltung durchführen. Unter dem Motto „Gib dir die Kugel“ findet am Samstag (28. Juni) auf dem ARCES-Sportgelände in Stuttgart-Möhringen ein Boccia-Tag für Menschen mit und ohne Behinderung statt. Gemeinsam aktiv zu sein, gemeinsam in einen Wettbewerb zu gehen und gemeinsam
Spaß zu haben ist das erklärte Ziel der Partner. Los geht’s auf dem ARCES-Sportgelände am Samstag um 13 Uhr. Mehr Infos: www.stuttgart.de/item/show/273273/1/9/538829?

Fußball-Turnier am 28. Juni
Die AH-Fußballabteilung des TSV Wolfschlugen führt am Samstag (28. Juni) ein Turnier für Menschen mit Handicap durch. Das Fußballturnier wird auf dem Sportplatz in Wolfschlugen ausgetragen. Mehr Infos: http://heidler-strichcode.de/ah/HTML/main.php?TargetPage=events

Gold und Bronze für Simone Briese-Baetke
Bei der Europameisterschaft der Rollstuhlfechter im französischen Straßburg holte Simone Briese-Baetke von der TSG Reutlingen den Meistertitel im Degen in der Kategorie B. Im Florett errang sie zudem Bronze. Mehr infos: www.euroescrime2014.com

WM-Service für blinde und sehbehinderte Menschen
Einen besonderen Service für Menschen mit Sehbehinderung bieten ARD und ZDF im Rahmen ihrer Berichterstattung von der FIFA Fußball-WM 2014 in Brasilien. Bei ausgewählten Spielen wird das TV-Signal des übertragenden Senders um eine zweite Tonspur mit dem Kommentar eines ARD-Hörfunk-Reporters ergänzt. Die Zuschauer können also das Spiel via TV empfangen und bei Bedarf parallel über diese gesonderte Tonspur die ausführliche Livereportage zuschalten. Als Beitrag zur Inklusion können Menschen mit und ohne Sehbehinderung so gemeinsam Fußball erleben. Mehr Infos: www.ard.de/home/intern/TV_meets_Radio___Audiodeskription_bei_der_Fussball_WM_2014/1001160/index.html

WM-Service für taube und hörgeschädigte Menschen
In einem bundesweit einmaligen Projekt entwickelte die Heimsonderschule Haslachmühle aus dem oberschwäbischen Horgenzell in enger Kooperation mit dem Württembergischen Fußballverband (wfv) fußballspezifische Gebärden, damit auch den Menschen, die nicht hören und nicht sprechen können, das Diskutieren über das derzeitige Thema Nummer eins erleichtert wird. Dank des Engagements der Schule, die zur Zieglerschen Behindertenhilfe gehört, liegt nunmehr ein erstes Gebärdenlexikon mit insgesamt ca. 250 Fußballbegriffen vor. Auf einem Fußballposter werden die wichtigsten Handzeichen für ein Fußballfachgespräch dargestellt. Auch die Namensgebärden für sämtliche deutsche Fußball-Nationalspieler werden gezeigt. Die DFB-Stiftung Egidius Braun hat das Engagement unterstützt. Weitere Unterstützer sind die Aktion Mensch, die Johannes-Ziegler-Stiftung und der Förderkreis Behindertenhilfe der Zieglerschen. Mehr Infos: www.wuerttfv.de/aurita/Wiki::Article/9145

MTV Stuttgart übernimmt Tabellenführung in der Blindenfußball-Bundesliga
Der zweite Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga fand in Dortmund statt.Der amtierende Deutsche Meister, MTV Stuttgart, konnte dabei aus seinen beiden Spielen sechs Punkte mit in die Landeshauptstadt nehmen. Der MTV hat somit die Tabellenführung übernommen. Der nächste Spieltag findet am 19./20. Juli 2014 in Marburg statt. Mehr Infos: www.blindenfussball.de

Eckart von Hirschhausen spielt Blindenfußball
„Hirschhausens Quiz des Menschen“ ist der Name einer Spiel- und Wissensshow, die im Ersten läuft. In der jüngsten Folge wagte Dr. Eckart von Hirschhausen dabei ein Experiment: einen Tag ohne Augenlicht. Ausgestattet mit einer Spezialbrille, durch die nichts zu sehen ist, bewegte sich der Arzt und Kabarettist und probierte sich dabei auch im Blindenfußball. Zu sehen ist die Folge in der ARD-Mediathek. Mehr Infos: www.daserste.de/unterhaltung/quiz-show/hirschhausens-quiz-des-menschen/sendung/29052014-100.html

27. Warmbronner Behindertensportfest
Am Donnerstag (29. Mai) findet erneut das Warmbronner Behindertensportfest statt. Seit rund einem Vierteljahrhundert führen dabei in Warmbronn Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam einen Wettkampf durch. Los geht’s um 11 Uhr. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/aktuelles/2014/einladung-zum-27.-warmbronner-behindertensportfest-am-29.-mai-2014

19. Ludwigsburger Rollstuhltanztage
Bereits zum 19. Mal werden in Ludwigsburg die Rollstuhltanztage ausgetragen. Los geht’s am Freitag (30. Mai) mit dem Begrüßungsabend im Hotel Nestor. Am Samstag (31. Mai) und Sonntag (1. Juli) finden dann die Workshops im Tanzsportzentrum des 1. TC Ludwigsburg statt. Höhepunkt ist dann am Samstagabend der Tanzball, der ab 20 Uhr im Forum am Schlosspark stattfinden wird. Mehr Infos: www.rollstuhltanztage.de

Akteure aus der Region bei den Special Olympics
Düsseldorf war der Austragungsort der Special Olympics. Am Start waren auch einige Sportler aus der Region Stuttgart. Diese waren vor allem im Tischtennis erfolgreich: Sowohl Hartmut Freund als auch Lothar Tuchel holten Gold. Der WDR hat ausführlich über die Special Olympics berichtet. Die Beiträge sind in der Mediathek des Senders abrufbar. Mehr Infos: www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/sport_im_westen/videosportimwestenspecialolympicsduesseldorf100.html


Saisonauftakt der Blindenfußball-Bundesliga
In Mainz hat die Blindenfußball-Bundesliga einen erfolgreichen Auftakt in ihre siebte Saison gefeiert. Mehr als 3.000 Zuschauer verfolgten auf dem Gutenbergplatz die packenden Spiele der blinden und sehbehinderten Fußballer. Rekordmeister MTV Stuttgart startete dabei mit einem 4:1-Sieg gegen den PSV Köln souverän in die Saison. Mehr Infos: www.blindenfussball.de

Ibrahim Hamato spielt Tischtennis
Der Ägypter Ibrahim Hamato hat seit einem Unfall keine Arme mehr. Trotzdem hat er einen Weg gefunden, um Tischtennis spielen zu können. In YouTube ist ein Video zu sehen, das ihn in Aktion gegen einige der besten Spieler der Welt zeigt. Mehr Infos: http://tinyurl.com/TT-Hamato

3. Süwag BaWü Paratriathlon Meisterschaften
Wie schon im Jahr 2013 sind die Baden-Württembergischen Meisterschaften der erste Paratriathlon Wettbewerb des Jahres; bis auf die Handicap Klasse Tri 2 sind dabei alle Klassen vertreten. Die 3. Süwag BaWü Paratriathlon Meisterschaften werden am Sonntag (18. Mai) in Steinheim/Murr durchgeführt. Mehr Infos: www.trimichaelbinder.de/bw-meisterschaften

Erfolgreiche Simone Briese-Baetke
Simone Briese-Baetke von der TSG Reutlingen war im kanadischen Montreal erfolgreich. Beim Weltcup der Rollstuhlfechter holte sie sich die Titel im Florett- sowie im Degenwettbewerb. Simone Briese-Baetke baut damit ihre Führung in der Weltrangliste weiter aus. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/leistungssport-nachrichten/items/zweites-gold-fuer-briese-baetke.html

Inklusion im Fußballverein
Am Sonntag (18. Mai) findet das Inklusionsprojekt „Fußball – mit und ohne Handicap“ im Waldstadion Albershausen satt. Mit dabei sind die D-Junioren des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Mehr Infos: www.tsgv-albershausen.de

DM-Titel für Wolfgang Friedl
Die Deutschen Bowling-Meisterschaften der Gehörlosen wurden in Braunschweig ausgetragen. Den Titel gewann dabei Wolfgang Friedl vom GSC Ludwigsburg, der wie der zweiplatzierte Uwe Stoll (GKBSV Stuttgart) auf 1095 Pins kam. Mehr Infos: www.dgs-bowling.de

Offenen Meisterschaften im Schwimmen für Athleten mit einer Behinderung
Am Samstag (10. Mai) veranstaltet der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband gemeinsam mit dem Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband die Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schwimmen für Athleten mit einer Behinderung. Geschwommen wird ab 13.30 Uhr im Fellbacher „F3“. Ausrichter der Titelkämpfe ist der Schwimmverein Cannstatt. Mehr Infos: www.abteilung-schwimmen.de/dbs.php?page=207

Sporthochschule richtet Stiftungsprofessur „Paralympischer Sport“ ein
Die Deutsche Sporthochschule Köln hat eine weltweit einzigartige Stiftungsprofessur „Paralympischer Sport“ eingerichtet. Berufen wurde der Kölner Sportwissenschaftler Dr. Thomas Abel. Kürzlich stellten die Sporthochschule sowie die Partner, Initiator Deutscher Behindertensportverband (DBS) und Stifter Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Schwerpunkte vor. Der Deutschlandfunk hat mit Dr. Abel gesprochen. Das vollständige Gespräch kann als Audio-on-Demand abgerufen werden. Mehr Infos: www.deutschlandfunk.de/paralympischer-sport-hochschulen-muessen-aktiver-werden.1346.de.html?dram:article_id=283818

Verdienstorden für Wollmert
Nächste Auszeichnung für den Tischtennisspieler Jochen Wollmert! Dem Paralympics-Goldmedaillengewinner ist der Verdienstorden des Landes verliehen worden. Mehr Infos:
http://stm.baden-wuerttemberg.de/de/service/media/mid/kretschmann-verleiht-verdienstorden-des-landes-3/

Aktionstag am 5. Mai
Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Seit 20 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden. Mehr Infos: www.aktion-mensch.de/inklusion/aktionstag.php

Süddeutsche Leichtathletik-Meisterschaft für Athleten mit einer Behinderung
Am Sonntag (4. Mai) veranstaltet der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband im Stadion von Weinstadt-Endersbach die Süddeutsche Leichtathletik-Meisterschaft für Athleten mit einer Behinderung. Die Meisterschaften beginnen am Sonntag um 10 Uhr im Endersbacher Stadion. Mehr Infos: www.wbrs-online.net

Landesauswahl wird am 2. Mai in Ostfildern-Ruit präsentiert
Der VfB Stuttgart ist seit kurzem exklusiver Partner des Inklusionssportprojektes BISON und will dazu beitragen, dass auch Personen mit Handicap den Weg zum Fußball und in die Vereine des Landes finden. Am Freitag (2. Mai) wird in der Sportschulte Ruit die Landesauswahl für Fußballer mit geistiger Behinderung in Baden-Württemberg offiziell präsentiert, die fortan vom VfB Stuttgart bereitgestellte Trainingskleidung und Trikots tragen wird. Mehr Infos: www.vfb.de/de/verein/verein-meldungen/2014/vfb-partner-des-inklusionsprojekts-bison/page/7740-1-8-.html

Verena Bentele im Tacheles-Gespräch
Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat beklagt, dass die Gesellschaft nicht auf Behinderte eingestellt sei. Im Tacheles-Gespräch vertritt die ehemalige Spitzensportlerin Bentele die Meinung, Inklusion heiße, in allen Lebensbereichen Benachteiligungen zu vermeiden. Das Gespräch ist in der Mediathek von „Deutschlandradio Kultur“ zu finden. Mehr Infos: www.deutschlandradiokultur.de/inklusion-behinderte-als-bereicherung.990.de.html?dram:article_id=283081

Das Jenke-Experiment
RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff möchte wissen, wie es sich mit körperlichem Handicap lebt. Dazu hat er für jeweils fünf Tage simuliert, wie es ist, blind oder gehörlos zu sein. Der Beitrag ist auf der RTL-Homepage zu finden. Mehr Infos: www.rtl.de/cms/sendungen/das-jenke-experiment/das-jenke-experiment-leben-mit-handicap-bringt-jenke-an-seine-grenzen-39d35-b657-25-1862583.html

Anja Wicker bei „SWR 1 Leute“
Paralympics-Goldmedaillengewinnerin Anja Wicker war zu Gast in der Sendung „SWR 1 Leute“. Das Interview der 22-jährigen Biathletin mit Petra Zundel ist in der SWR-Mediathek zu finden. Mehr Infos: www.swrfernsehen.de/leutenight/anja-wicker-paralympics-siegerin/-/id=122462/did=13233814/nid=122462/uk8smn/index.html

Tischtennis: DTTB und DBS unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) und der Deutsche Behindertensportverband (DBS) gehen gemeinsame Wege. DTTB-Präsident Thomas Weikert und DBS-Vizepräsident Karl Quade haben in Frankfurt am Main eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Koperation sehe eine enge und nachhaltige Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen vor, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Verbände. Mehr Infos: www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/15489

Tischtennis: Deutschen Meisterschaften für Menschen mit Behinderung
Bei den Deutschen Tischtennismeisterschaften für Menschen mit Behinderung (stehende Spieler) in Übersee konnte die Baden-Württemberg-Auswahl zahlreiche Medaillen gewinnen. Das Fazit des Ba-Wü-Trainers Andreas Escher lautete wie folgt: „Die vielen Verletzungen waren leider nicht 100% zu kompensieren. Dennoch haben wir uns als Team Ba-Wü ordentlich präsentiert.“ Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/tischtennis-team-baden-wuerttemberg-bei-deutscher-meisterschaft

Kartanhänger für Kinder mit Behinderung
Der Rallye Club Böblingen startet die aktive Arbeit mit dem Kartanhänger für Kinder mit Behinderung. Am Samstag (26. April) wird es daher eine Demonstration in Böblingen geben – und zwar zwischen 10 und 12 Uhr auf dem Trainingsgelände des RC hinter der Firma Schaper (Herrenberger Straße 100, 71034 Böblingen). Mehr Infos: www.rallye-club-boeblingen.de

Handbikerennen in Abu Dhabi
Zum ersten Mal fand in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) die Auftaktveranstaltung der EHC Handbikerennserie statt. Der Einladung des European Handbike Ciruit (EHC) folgten insgesamt 59 Athleten aus 15 Nationen. Der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband war mit sieben Sportlern stark vertreten, darunter auch Werner Rieger, der beim Projekt „Handicap macht Schule“ als Trainer für Rollstuhlbasketball verantwortlich ist. Gefahren wurde auf dem Formel-1-Kurs von Abu Dhabi. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/handbikerennen-in-abu-dhabi

Deutsche Rollstuhltischtennis-Meisterschaft
In Lobbach fand die 38. Deutsche Meisterschaft im Rollstuhltischtennis statt. Aus Württemberg konnte Alexej Faust (VfR Ludwigsburg) im Einzel die Bronze-Medaille gewinnen, während Gudrun Högemann vom VfL Sindelfingen im Doppel Silber gewann. Neuling Markus Korioth (VfL Sindelfingen) überraschte mit einem guten fünften Platz. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/aktuelles/2014/tischtennis-deutsche-rollstuhltischtennis-meisterschaft

Deutsche Meisterschaften im Rollstuhlfechten
In Erfurt fanden die Deutsche Meisterschaften im Rollstuhlfechten statt. Maurice Schmidt von der Sportvereinigung Böblingen holte dabei zwei Meistertitel sowie eine Silbermedaille. Schmidt wurde im Anschluss für die in Straßburg ausgetragene EM (Juni 2014)
nominiert. Mehr Infos: www.dmr2014.fechtsport-erfurt.de

Kletterwettkampf in Korb
In Korb kletterten Jugendliche mit Handicap bei einem Wettbewerb um die Wette. Regio TV war mit einem Team vor Ort und hat darüber berichtet. Mehr Infos: www.regio-tv.de/video/311076.html

VfB Stuttgart wird exklusiver Partner des Inklusionssportprojektes BISON
Im Januar 2013 startete das landesweite Inklusionssportprojekt BISON (Baden-Württemberg inkludiert Sportler ohne Norm), um den Gedanken der Inklusion, der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von Menschen mit und ohne Behinderung, auf dem Sektor des Sports zu verwirklichen. Mit Hilfe des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg ist es durch die Förderung des Projekts „Impulse Inklusion“ nun gelungen, die erste Landesauswahl für Fußballer mit geistiger Behinderung in Baden-Württemberg zu gründen, welche im Juni 2014 an der Deutschen Meisterschaft der Bundesländer in Saarbrücken teilnimmt. Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart wird ab sofort exklusiver Partner des Inklusionssportprojektes BISON. Er will somit dazu beitragen, dass auch Personen mit Handicap den Weg zum Fußball und in die Vereine des Landes finden. Mehr Infos:
www.bison-inklusionssport.de

Tischtennis: Baden-Württembergisches Team holt bei DM drei Medaillen
In Homberg/Ohm (Hessen) fanden die Deutschen U-25-Meisterschaften im Tischtennis für Menschen mit Behinderung statt. Erstmals ging dabei ein gemeinsames Team Baden-Württemberg an den Start. Was im Nichtbehindertensport schon seit vielen Jahren ein erfolgreiches Konzept darstellt, gewinnt somit nun auch im Behindertensport immer mehr an Bedeutung – die Kräfte werden gebündelt. Im Prinzip ist es im Behindertensport noch viel wichtiger als im Nichtbehindertensport, die Kräfte zu bündeln. Gerade im Leistungsbereich sind gemeinsame Aktionen sinnvoll, da die Anzahl von Sportlern mit Behinderung um ein Vielfaches geringer ist als die Zahl bei den Nichtbehinderten. Denn wettkampfklassenspezifisches Training ist ein wesentlicher Bestandteil des Leistungssports. Realisiert wird dies in erster Linie durch die ARGE Leistungssport Behindertensport Baden-Württemberg. Zwischen vier und sechs Lehrgangsmaßnahmen stehen dabei jedes Jahr für die leistungsstarken Spieler aus Baden-Württemberg auf dem Programm. Bei der Deutschen U-25-Meisterschaft im Tischtennis trat das Team Baden-Württemberg nun erstmals gemeinsam in einheitlichen Trikots an. Die Landesauswahl holte dabei am Ende drei Medaillen. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/berichte/2014/tischtennis-3-medaillen-fuer-den-nachwuchs

Paralympics: Empfang im Neuen Schloss
Im Neuen Schloss in Stuttgart fand ein Empfang für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Olympischen und Paralympischen Spielen in Sotchi statt. Auf Einladung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann waren auch die beiden Paralympics-Goldmadaillengewinnerinnen Andrea Rothfuss und Anja Wicker dabei. Die Redner – Ministerpräsident Kretschmann, LSV-Präsident Schmidt-Volkmar sowie Minister Andreas Stoch – hoben die Erfolge der Athletinnen und Athleten des Landes hervor. Mehr Infos: www.wbrs-online.net/news/aktuelles/2014/ehrung-der-teilnehmer-in-sotchi

Jugendförderung im Behindertensport (Deutschlandradio Kultur)
Anlässlich der Paralympics in Sotschi hat „Deutschlandradio Kultur“ die Jugendförderung im deutschen Behindertensport betrachtet. Der Beitrag „Zukunft mit Handicap“ ist in der Mediathek des Senders zu finden. Mehr Infos: www.deutschlandradiokultur.de/inklusion-zukunft-mit-handicap.966.de.html?dram:article_id=278915

Porträt von Dr. Martin Sowa
Dr. Martin Sowa ist in Baden-Württemberg der Referent für den Inklusionssport bei der Geschäftsstelle des Landesbehindertenbeauftragten. Der Reutlinger General-Anzeiger hat Dr. Martin Sowa porträtiert. Mehr Infos: http://gea.de/nachrichten/politik/faszination+der+ungleichheit+.3597774.htm

Andrea Rothfuss trägt die deutsche Fahne
Andrea Rothfuss wird die deutsche Paralympische Mannschaft am Freitag (7. März) als Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier der XI. Paralympischen Winterspiele in Sotschi (Russland) ins Stadion führen. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/paralympics-nachrichten/items/andrea-rothfuss-traegt-die-deutsche-fahne.html und www.ffh.de/bilder-videos/meController/Mediathek/meAction/index/meType/video/meTopic/11-winter-paralympics-andrea-rothfuss-fehlt-nur-noch-gold.html

Behindertensport/Tischtennis: "Inklusions RegioCup"
Die SportRegion Stuttgart sowie der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband haben gemeinsam eine ganz besondere Turnierserie durchgeführt. Die drei Turnierorte waren Stuttgart-Hoffeld, Bietigheim-Bissingen und Böblingen. Beim „Inklusions RegioCup“ bildeten gehandicapte mit nicht-gehandicapten Sportlerinnen und Sportler Tischtennis-Teams. Jedes Team bestand aus zwei Akteuren, gespielt wurde ausschließlich im Doppel. Besonders interessant war dabei die taktische Komponente der Teams. Mehr Infos: http://tinyurl.com/InklusionsRC-2014

Rollstuhlfechten in Esslingen
Zwei Fechtturniere halten die Verantwortlichen des SV 1845 Esslingen am Wochenende in Atem: Der Traditionsverein richtet am Samstag (8. März) und am Sonntag (9. März) seinen Reichsstadt-Cup aus; am Samstag gibt es zudem noch die 11. Auflage des Postmichel-Turniers. Beide Veranstaltungen richten sich zwar an Florettfechter, einen wesentlichen Unterschied gibt es jedoch: Das Postmichel-Turnier ist ein Ranglistenturnier, zu dem nur Fechter der A-Jugend (Jahrgänge 1997 bis 2001) zugelassen sind. Das heißt im Klartext: Wer beim Postmichel gut abschneidet, sammelt ordentlich Punkte für die Rangliste des Württembergischen Fechterbundes. Los geht das Turnier am Samstag um 9 Uhr. Das Feld beim zweitägigen Reichsstadt-Cup ist da schon vielfältiger: Hier sind an beiden Tagen ab 9 Uhr aktive Fechter, Nachwuchsfechter und auch Rollstuhlfechter auf der Planche. Beide Turniere finden in der Sporthalle im Eberhard-Bauer-Stadion in Esslingen-Weil statt. Mehr Infos: www.fechten-in-esslingen.de

Verena Bentele in Hall of Fame
Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat Verena Bentele in seine Hall of Fame aufgenommen. Die 32-jährige Bentele, die von Geburt an blind ist, nahm an vier Paralympischen Spielen teil und ist seit kurzem Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/paralympics-nachrichten/items/bentele-in-paralympischer-hall-of-fame.html

Rothfuss, Wicker und Lösler für Paralympics nominiert
Am Freitag (7. März) beginnen in Sotchi die XI. Paralympischen Winterspielen, die bis zum 16. März dauern werden. Mit dabei sind auch zwei Sportlerinnen, die vom Olympiastützpunkt Stuttgart betreut werden: Andrea Rothfuss vom VSG Mitteltal startet im Ski-Alpin; Anja Wicker zählt zum Ski-Nordisch-Team. Hinzu kommen der Kirchheimer Stefan Lösler, der im Para-Snowboard-Wettbewerb startet, und Matthias Berg, mehrfacher Goldmedaillengewinner und Stellvertretender Landrat im Landkreis Esslingen, der als Kommentator für das ZDF tätig sein wird. Mehr Infos: www.dbs-npc.de/sendezeiten.html

Auszeichnung für Blindenfußball-Bild
Der Sportfotograf Hansjürgen Britsch von der Agentur Baumann hat beim Wettbewerb „Sportfoto des Jahres“ in der Kategorie „Fußball (Amateur und Jugend)“ den zweiten Platz belegt. Sein Bild zeigt eine Szene vom Saisonfinale der Blindenfussballer vor dem Stuttgarter Schloß. Mehr Infos: www.vsw-news.de/artikel.php?rubrik=1&artikel=240

Tarka-Cup
Seit dem Jahr 2001 gibt es nun das Internationale (Ü 30) Business-Hallenfußballturnier, das erstmals nach dem verheerenden Erdbeben in der Türkei durchgeführt wurde. Kooperationspartner des Internationalen Business-Hallenfußballturniers sind das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart, das türkische Generalkonsulat Stuttgart, die IHK Region Stuttgart sowie einige Sport- und Kulturvereine aus der Region Stuttgart. Seit Jahren trägt das Organisatonsteam um Sami Tombul auch eine soziale Verantwortung und unterstützt Kinderhilfseinrichtungen und Sozialprojekte der Vereine. Der 13. Tarka-Cup ist am 1. und 2. März in der SCHARRena in Stuttgart-Bad Cannstatt ausgetragen worden. Das Finale gewann N.A.F.I. Stuttgart mit 3:0 gegen KPZ Dienstleistungen Herrenberg. Mehr Infos: www.tarka-cup.de

TV-Bericht berichtet übers Rollstuhltanzen (Regio TV)
Regio TV war mit einem Kamerateam zu Gast bei der Rollstuhltanzabteilung des 1. Tanzclub Ludwigsburg. Der Bericht ist auf der Homepage des Senders zu finden: www.regio-tv.de/video/301727.html

TV-Selbstversuch Blindenfußball (NDR)
Woche für Woche betreten die Reporter des NDR-Sportclubs in prominenter Begleitung sportliches Neuland und wagen den Selbstversuch. Sportclub-Reporter Ben Wozny war nun beim Blindenfußball zu Gast und hat gemerkt, dass man dazu Vertrauen und Mut benötigt. Der Bericht ist auf der Homepage des Senders zu finden: www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/sportclub5781.html

Verleihung der BISON-Plakette an den TTC Bietigheim-Bissingen
Der Inklusionssportreferent des Landes Baden-Württemberg, Dr. Martin Sowa, hat dem TTC Bietigheim-Bissingen für dessen Verdienste um die Inklusion des geistig behinderten Tischtennis-Sportlers Hartmut Freund die BISON-Plakette verleihen. Freund ist Deutscher Meister in der Startklasse 11 und Kaderathlet des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS). BISON ist das Inklusionssportprojekt des Landes. Während andere über Inklusion nur redeten, so Dr. Sowa, habe der TTC gehandelt, indem er Freund aufgenommen und in das Vereinstraining eingebunden habe. Anwesend waren bei der Verleihung auch Teilnehmer des „Inklusions RegioCups“, den die SportRegion an diesem Tag gemeinsam mit dem WBRS in der Sportart Tischtennis durchgeführt hat. Mehr Infos: www.swp.de/bietigheim/lokales/bietigheim_bissingen/art1188806,2442817

TV-Serie "Ziemlich starke Frauen" (ZDFneo)
Im Sender ZDFneo ist die 6-teilige Serie zu sehen, in der sechs Frauen im Rollstuhl porträtiert werden. „Ziemlich starke Frauen“ heißt die Dokusoap, deren Folgen in de Mediathek des Senders zu finden sind: www.zdf.de/Ziemlich-starke-Frauen/Ziemlich-starke-Frauen-31479256.html

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

21.05.2018 - Fußball

24.05.2018 - Basketball

24.05.2018 - Handball

26.05.2018 - Handball

26.05.2018 - Handball

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund