Tischtennis: RegioCup (September 2011)

Der Tischtennis-Bezirk Ludwigsburg gewinnt nach jeweils zweiten Plätzen in den Jahren 2009 und 2010 im Jahr 2011 erstmals den RegioCup. Neben allen 15 TTVWH-Bezirken war auch eine Auswahlmannschaft „Young Stars“ als 16. Team beim von der SportRegion Stuttgart unterstützten Mannschaftswettkampf am Start. Wie in den Vorjahren bildeten 6 Jugendliche ein Auswahlteam mit jeweils 1 Mädchen und Jungen U18, 1 Mädchen und Jungen U15 und einem Mädchen und Jungen U13. Dabei wurden 6 Einzel und 3 Mixed, jeweils die gleichen Jahrgänge gegeneinander, gespielt. Insgesamt ein sehr interessantes Turnier mit 16 Mannschaften, bei dem die Vereine eines Bezirks einmal nicht gegeneinander, sondern in einer Mannschaft miteinander spielten. Diese Einheit wurde auch dadurch ausgedrückt, dass beinahe alle Teams in einheitlichen Bezirkstrikots antraten.

Der Bezirk Ludwigsburg hatte schon ein starkes Team an den Start geschickt, das sich bis ins Halbfinale recht problemlos durchspielte. Hier musste man, gegen den Bezirk Ulm, erstmals einen 2:4 Rückstand aufholen. Nachdem das Jungen U13 Mixed Alexandra Kaufmann / Kai Kilian sich knapp mit 3:1 behaupten konnten, machten Anna-Lena Frank und Richard Breitschopf bei der Jugend U18 mit jeweils klaren 3:0 Siegen den Sack zum 5:4 Erfolg zu. Das Endspiel gegen Esslingen war recht umkämpft. Nur 2 der 9 Spiele endeten mit 3:0 Sätzen. Hier mussten auch erstmals die Ludwigsburger Julia Kaim und Richard Breitschopf über 5 Sätze gehen. Durch die jeweiligen 3:2 Erfolge behielten sie – wie auch Anna-Lena Frank - ihre weiße Weste in der Einzelbilanz und sicherten ihrer Mannschaft am Ende den 6:3 Erfolg. Der Titelverteidiger aus Heilbronn geriet im Halbfinale gegen Esslingen bereits nach 40 Minuten mit 0:5 uneinholbar in Rückstand. Die abschließend gewonnenen 4 Spiele zur 4:5-Niederlage waren nur Ergebniskosmetik.

Spannend waren die meisten Spiele: alleine von den 24 Spielen der Endrunde endeten 22 Spiele mit 5:4 oder 6:3. Viele Spiele wurden oft erst im 9. und letzten Spiel entschieden. Das Spielsystem mit 6 Einzeln und 3 Mixed kam erneut gut an. Besonders die 3 Mixed pro Spiel sorgen dafür, dass nicht schon im Vorfeld – alleine auf der Grundlage der Mannschaftsaufstellungen – das Endergebnis quasi fest steht. Da man im neuen Böblinger Tischtenniszentrum 24 Tische stellen kann und damit jedes Mannschaftsspiel auf 3 Tischen ausgetragen werden konnte, ist diese Veranstaltung überhaupt an einem Tag (in knapp 10 Stunden) zu bewältigen.

Besonders Lob für die perfekte Turnierleitung gebührt einmal mehr Wolfgang Laur, dem TTVWH-Ressortleiter Jugendsport. Er agierte nicht nur umsichtig im Hintergrund, nein auch der Zeitplan wurde exakt eingehalten. Durch seine vier fleißigen Helfer (Moritz Flaig, Wolfgang Bunk, Manuel Michaelis und Hannes Fischer) aus dem Bezirk Ulm an der Turnierleitung wurde nicht nur gewährleistet das alle Ergebnisse vor Ort zeitnah zur Verfügung standen, sondern dass bereits wenige Stunden nach dem Turnier alle Einzelergebnisse in mytischtennis ersichtlich sind. Die Veranstaltung wurde durch eine gemeinsame Siegerehrung aller 16 Mannschaften positiv abgerundet. Während der Bezirk Ludwigsburg einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte, erhielten die 3 erstplatzierten Mannschaften Medaillen und alle Teilnehmer eine Urkunde.

TT-REGIO2011

Die Sieger beim RegioCup bei der Siegerehrung mit Wolfgang Renz (Vizepräsident Jugend beim TTVWH).

Text: J. Mohr/TTVWH

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

22.06.2018 - Baseball

22.06.-24.06.2018 - Beachhandball

22.06. - 24.06.2018 - Pferdesport

22.06.2018 - Swim&Run

22.06.2018 - Volkslauf

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund