SPORT TALK 09 in Esslingen (November 2011)

In Esslingen-Mettingen fand am Dienstag (29. November 2011) vor rund 180 geladenen Gästen der neunte SPORT TALK der SportRegion Stuttgart statt. Im Foyer der KSV SportArena wurde über die „Zukunft des Vereinssports“ diskutiert.

An der Gesprächsrunde teilgenommen haben:

THIELProf. Dr. Ansgar Thiel ist seit Januar 2010 Direktor des Instituts für Sportwissenschaft in Tübingen. Nach dem Studium der Diplomsportpädagogik, der Psychologie und der Diplom Psychogerontologie promovierte er im Jahr 1996 zum Dr. phil. an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld im Bereich Sportsoziologie, ehe im Jahr 2001 an der gleichen Fakultät die Habilitation erfolgte. Im Jahr 2002 folgte die Ernennung zum Professor für Sportsoziologie und Sportökonomie an der TU Chemnitz. Zwei Jahre später erfolgte der Wechsel an die Eberhard Karls Universität Tübingen. Seit Oktober 2004 ist Prof. Dr. Thiel Sprecher der Sektion Sportsoziologie der dvs und seit Juli 2006 Prodekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften. Von Oktober 2008 bis Oktober 2010 war er Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, ehe er im Januar 2010 Direktor des Instituts für Sportwissenschaft wurde. Prof. Dr. Thiel erhielt im Jahr 1996 den Dissertationspreis und im Jahr 2001 den Habilitationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft.

ZIEGERDr. Jürgen Zieger ist seit März 1998 Oberbürgermeister der Stadt Esslingen. Zuvor war Dr. Zieger nach dem Studium in Aachen (Architektur) und Oldenburg (Stadt- und Regionalplanung) zunächst Stellvertretender Leiter des Referates Stadtplanung im Stadtbauamt Singen/Hohentwiel und danach Stadtbaumeister der Stadt Oberkochen. 1988 ging Dr. Zieger als 1. Bürgermeister nach Neckarsulm, ehe er 1998 zum Oberbürgermeister der Stadt Esslingen gewählt wurde. Dr. Zieger ist Regionalrat und 1. Vorsitzender des „Forum Stadt - Netzwerk historischer Städte e.V.

TAPPESERKlaus Tappeser ist seit zehn Jahren Präsident des Württembergischen Landessportbundes und Vizepräsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg. Der in Bad Saulgau aufgewachsene Tappeser hat nach dem Abitur an der Universität der Bundeswehr München Pädagogik studiert. Danach arbeitete er als Sozialdezernent beim Landkreis Ravensburg, ehe er im Jahr 1995 zum Oberbürgermeister der Stadt Rottenburg am Neckar gewählt wurde. 2006 holte er für die CDU das Direktmandat für den baden-württembergischen Landtag im Wahlkreis Tübingen. Im Januar 2008 wechselte er als Ministerialdirektor ins Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Seit Sommer 2011 arbeitet Klaus Tappeser als Wirtschaftsberater.

OSTWALDKurt Ostwald ist Vorsitzender des Sportkreises Esslingens und des Handball-Bezirkes Esslingen-Teck. Im Handballverband Württemberg vertritt er als Vizepräsident die Interessen der Bezirke. Beim ehemaligen Bundesligisten TSV Scharnhausen steht Ostwald als Abteilungsleiter der Sparte Handball vor. Zudem engagiert er sich beim Esslinger Marktplatzturnier, das im Juli 2007 nach 42-jähriger Pause wieder ausgetragen wurde und seither jährlich im Sommer auf dem Esslinger Marktplatz durchgeführt wird. Zu seiner aktiven Zeit spielte Ostwald mit dem TSV/TSF Esslingen in der Oberliga, der höchsten württembergischen Spielklasse.

STARKVolker Stark ist seit 2006 der Schulleiter der Landessportschule Ruit. Er war 1981 der jüngste Basketball-A-Trainer Deutschlands und machte 1985 sein Examen als Sportlehrer in Karlsruhe. Im selben Jahr wurde er Basketball-Landestrainer in Berlin. Zwischen 1981 und 1987 war er als Nationalmannschaftstrainer für den Deutschen Basketball Bund aktiv. 1986 wurde er Direktor für Leistungssport beim Landessportverband Baden-Württemberg. Beim ehemaligen Handball-Bundesligisten Stuttgart-Scharnhausen war er von 1987 bis 1993 als Co-Trainer tätig. Die drei darauf folgenden Jahre war er Trainer beim Basketball-Bundesligisten SV 03 Tübingen. 2004 wurde er Chef des Volunteer-Programms der Fußball-WM 2006, ehe er als Schulleiter zur Landessportschule Ruit wechselte.

KERNHannes Kern ist der Leiter der Sportredaktion der Eßlinger Zeitung. Der gebürtige Bayer entschloss sich nach dem Abitur 1975 und seinem Lehramtsstudium in Freiburg (Deutsch und Geschichte) für den Medienbereich. 1983 begann er ein Volontariat bei der Eßlinger Zeitung und landete 1984 in der Sportredaktion, deren Leitung er im Jahr 2000 übernahm. Hannes Kern ist die Förderung des Nachwuchses und die Weiterbildung eine Herzensangelegenheit. Daher ist er immer wieder bei journalistischen Weiterbildungsangeboten als Referent im Einsatz.

HOMBURG Geleitet wird die Podiumsdiskussion erneut von Valeska Homburg. Sie ist Diplom-Sportwissenschaftlerin und hat rund zehn Jahre lang für die ARD gearbeitet. Dabei hat sie von zahlreichen Großereignissen, wie Fußball-WM und Olympischen Spielen, berichtet. Künftig ist die Moderatorin für "LIGA total" tätig.





SPORTPOLITISCHER IMPULS

BRECHTKENRainer Brechtken ist Präsident des Deutschen und des Schwäbischen Turnerbundes sowie Stellvertretender Vorsitzender der SportRegion Stuttgart. Zudem vertritt er die Sportverbände im Rundfunkrat des SWR. Rainer Brechtken hat vor der Podiumsdiskussion mit seinem Vortrag "7 Thesen zur Zukunft des Vereinssports" einen sportpolitischen Impuls für die Diskussionsrunde gegeben.




UEBERBLICK

Diskutiert wurde im Foyer der KSV SportArena.

PICKL

Max Pickl eröffnete mit seinem Beitrag den Abend.

PUBLIKUM

Rund 180 Personen kamen zu der Veranstaltung.

BRECHTKEN

Rainer Brechtken (mit Mikro) gab einen sportpolitischen Impuls.

PODIUM

Sie diskutierten über die Zukunft des Vereinssports (von links): Hannes Kern, Prof. Dr. Ansgar Thiel, Klaus Tappeser, Moderatorin Valeska Homburg, Dr. Jürgen Zieger und Volker Stark.

Fotos: SportRegion Stuttgart/Bechert

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

13.11.2018 - Basketball

13.11.2018 - Volleyball

14.11.-18.11.2018 - Pferdesport

15.11.-18.11.2018 - Tennis

17.11.2018 - Boxen

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund