SPORT TALK 08 in Ludwigsburg (Juli 2011)

In Ludwigsburg fand am Mittwoch (27. Juli 2011) vor rund 300 geladenen Gästen der achte SPORT TALK der SportRegion Stuttgart statt. Austragungsort war der Louis-Bührer-Saal der Kreissparkasse Ludwigsburg.

An der Gesprächsrunde teilgenommen haben:

RERoland Eitel aus Ludwigsburg ist im deutschen Fußball einer der einflussreichsten Berater; u.a. zählen Bundestrainer Jogi Löw sowie dessen Vorgänger Jürgen Klinsmann zu seinen Mandanten. Zwischen 1995 und 1999 war er auch beim Bundesligisten VfB Stuttgart für die Medienarbeit zuständig. Der in Bad Wildbad geborene Eitel ist gelernter Bankkaufmann. Danach wechselte er die Branche und wurde Journalist. Nach dem Einstieg bei der Eßlinger Zeitung ging er für einige Jahre zur Stuttgarter Zeitung. Zu Beginn der 90er-Jahre machte sich Eitel selbständig und ist seither als PR- und Medienberater tätig. Aus Eitels Feder stammt auch die Klinsmann-Biografie „Mein Weg nach oben“. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 hat Eitel das Konzept der öffentlichen Darstellung der deutschen Mannschaft wesentlich mitgeprägt.

HUGDer Wirtschaftsmanager Edmund Hug ist seit dem Jahr 2001 Vorsitzender des Forums Region Stuttgart, einer überparteilichen Initiative, die die Zusammenarbeit innerhalb der Region Stuttgart und mit anderen Regionen stärken sowie Aktivitäten und innovative Kräfte in der Region Stuttgart fördern möchte. Zuvor war Hug jahrzehntelang bei IBM tätig. Im Jahr 1993 wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH, 1997 wechselte er dann als General Manager Country Operations in die Europazentrale nach Paris, ehe er Aufsichtsratsvorsitzender der IBM Deutschland GmbH wurde (bis 2002). Edmund Hug, der im Oberstenfelder Ortsteil Gronau wohnt, ist Anhänger des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart, bei dem er sich seit vielen Jahren im Vorstand des Freundeskreises einbringt.

LOHREGünther Lohre aus Leonberg ist Präsidiumsmitglied des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und als DLV-Vizepräsident für den Leistungssport zuständig. Zu seiner aktiven Zeit war Lohre einer der besten deutschen Stabhochspringer. Er gewann insgesamt 18-mal die Deutsche Meisterschaft (je 9-mal im Freien und in der Halle). 1976 nahm Lohre an den Olympischen Spielen im kanadischen Montreal teil und belegte den neunten Platz. Mehrmals stellte er deutsche Rekorde im Stabhochsprung auf; seine Bestleistung erzielte er im Juli 1982 mit übersprungenen 5,65 Meter. Der für Salamander Kornwestheim startetende Lohre war vier Jahre lang Aktivensprecher der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft. Im Anschluss an seine sportliche Karriere ging Lohre ins Marketing und gründete gemeinsam mit Ulrich Roth die Agentur „Roth & Lohre“. Es schlossen sich Tätigkeiten im IT-Bereich an. Seit einigen Jahren ist Günther Lohre als selbständiger Berater für Business Development tätig. Lohres Sohn Leo ist ebenfalls Stabhochspringer und startet inzwischen für Bayer Leverkusen.

RMANNSeit dem Jahr 2006 ist Jochen Röttgermann Geschäftsführer der VfB Stuttgart Marketing GmbH. Vor seinem Wechsel zum VfB war Röttgermann bei der Veranstaltungsgesellchsaft „in.Stuttgart“ angestellt und kümmerte sich dort um die Vermarktung der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Zuvor war Röttgermann viele Jahre lang im Sportmarketing in den Bereichen „Vermarktung“ und „Akquise“ tätig. So arbeitete Röttgermann u.a. für die International Management Group (IMG), einen weltweit agierenden Sportvermarkter, sowie die Agentur „Sponsorcom“, bei der er Mitglied der Geschäftsführung war.

NUFERGerd Nufer ist Professor für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Sportmanagement an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen und Privatdozent für Sportökonomie und Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln. Zuvor arbeitete er als Projektleiter bei der international tätigen Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners in Bonn und als Key Account Manager in der Marktforschung bei der Information Resources GfK in Nürnberg. Prof. Dr. Nufer ist zusammen mit Prof. Dr. Bühler Herausgeber der Buchreihe "Sportmanagement" im Erich Schmidt Verlag, Berlin, in deren Rahmen kürzlich die Neuauflagen der vielgelobten Bände "Management im Sport" und "Marketing im Sport" erschienen sind. Darüber hinaus ist er u.a. Mitglied des Arbeitskreises Sportökonomie e.V. und des Editorial Board der Zeitschrift "Sciamus – Sport und Management". Seine Lehr-, Forschungs- und Beratungsschwerpunkte sind Sportmarketing, Event-Marketing, Sponsoring, Ambush Marketing, Relationship Marketing, Marketing below the line sowie internationale Marktforschung.

TBDr. Thomas Baum ist Pressesprecher und PR-Chef der Kreissparkasse Ludwigsburg und in dieser Funktion auch für das Sponsoring und Spendenengagement der Sparkasse verantwortlich, die jedes Jahr über 1.000 gemeinnützige Projekte im Kreis Ludwigsburg fördert und dafür zusammen mit ihren Stiftungen einen siebenstelligen Betrag investiert. Als Abteilungsdirektor des Vorstandssekretariats ist er darüber hinaus für sparkassenpolitische Grundsatzfragen, VIP-Veranstaltungen und Groß-Events der Bank sowie das Versicherungs- und Kommunalgeschäft verantwortlich. Der 57-jährige Diplom-Volkswirt ist seit 1987 bei der Kreissparkasse Ludwigsburg. Baum studierte Volkswirtschaft (Diplom: 1978) an der Universität Tübingen und absolvierte dort ein Jura-Grundstudium. 1982 promovierte er am finanzwissenschaftlichen Lehrstuhl der Universität Hohenheim mit einer Arbeit über „Staatsverschuldung und Stabilisierungspolitik in der Demokratie“. Vor seiner Tätigkeit bei der Kreissparkasse Ludwigsburg war er bis September 1987 stellvertretender Leiter der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (damals Köln, heute Berlin).

Valeska HomburgDurch das Programm führte die Moderatorin Valeska Homburg. Seit 2002 arbeitet die gebürtige Wolfsburgerin für den SWR. Bekannt ist die Diplom-Sportwissenschaftlerin dort u.a. als Moderatorin von „Sport im Dritten“. Sie war bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika im Einsatz, nachdem sie zuvor schon von den Olympischen Winterspielen 2010 und den Olympischen Sommerspielen 2008 berichtet hatte. Valeska Homburg hat auch die vorherigen sieben Veranstaltungen der Reihe SPORT TALK in Nürtingen, Stuttgart, Göppingen, Kornwestheim, Weinstadt-Endersbach, Sindelfingen und Schorndorf moderiert.

GRUPPE

Die Talk-Gäste (von links): Roland Eitel, Günther Lohre, Moderatorin Valeska Homburg, Prof. Dr. Gerd Nufer, Jochen Röttgermann, Edmund Hug und Dr. Thomas Baum.

AUTOGRAMME

Sie gaben Autogramme (von links): Hannes Rothfuß (Wasserball), Pia Tolle (Turnen), Christina Tschernischew (Rhytmische Sportgymnastik), Lena Urbaniak (Leichtathletik), Nadine Härdter (Handball) und Sebastian Wiedemann (Segeln).

SAAL

Der Talk fand vor einer Rekordkulisse statt.

PODIUM

Auf dem Podium saßen (von links): Dr. Thomas Baum, Prof. Dr. Gerd Nufer, Roland Eitel, Moderatorin Valeska Homburg, Jochen Röttgermann, Günther Lohre und Edmund Hug.

Fotos: Markus Bechert/SportRegion Stuttgart



Flyer: [hier]

YouTube-SRS
Videobericht im YouTube-Channel der SportRegion Stuttgart

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

18.08.2018 - American Football

18.08.2018 - Baseball

18.08./19.08.2018 - Handball

18.08./19.08.2018 - Handball

18.08.2018 - Squash

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund