SPORT TALK 20 in Sindelfingen (Oktober 2016)

TALK20-A.JPG
Sie diskutierten beim SPORT TALK 20 über die „Faszination eSport“ (von links): Jan-Hendrik Heuschkel, Daniel Luther, Moderatorin Valeska Homburg, Stephan Peters, Ivo Hrstic und Maximilian Krauß.

SIFIDie 20. Veranstaltung der Diskussionsreihe der SportRegion Stuttgart fand am Freitag (21. Oktober 2016) in der Sindelfinger Stadthalle statt. Inhaltlich ging es diesmal um das Thema "Faszination eSport". Auf dem Podium nahmen Platz:

DLDer 26-jährige Daniel „L-KiNG“ Luther blickt auf eine bewegte Dekade im eSport zurück. In kurzer Zeit entwickelte sich aus der eSport-Leidenschaft ein wettkampfgetriebener Ehrgeiz, der ihn an die Spitze des Spiels Call of Duty führte. In seiner aktiven Zeit trug er das Trikot von SK Gaming, Team Dignitas, H2k, Speedlink, Tek-9 und weiteren namhaften eSport-Organisationen. Der krönende Höhepunkt seiner Laufbahn war der Gewinn der Call of Duty-„Weltmeisterschaft“, die in Dallas/Texas ausgetragen wurde. In Kooperation mit dem ESB Marketing Netzwerk versucht Daniel Luther im „eSport-Report 2016“ das Chaos der eSport-Welt zu ordnen, um deutschen Chef-Etagen den Einstieg in die eSport-Welt zu erleichtern.

SPStephan Peters ist Mitinhaber von „nju:sport“, einer Sportmarketing-Agentur mit Sitz in Heidelberg. Zudem ist er Geschäftsführer einer weiteren Agentur – SPETERS.PRO, die sich um Event und Sportmarketing kümmert. Im Berufsverband für Sportökonomie in Deutschland (VSD) ist er als Vorstandsmitglied für den Bereich Marketing zuständig. Beim ambitionierten Basketball-Pro-A-Ligisten MLP Academics Heidelberg fungiert Peters als Head of Marketing. Zudem ist er als Dozent in verschiedenen Einrichtungen tätig – an der Europäische Eventakademie (Baden-Baden), der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (Mannheim), der Internationalen BA (Heidelberg/Berlin) sowie am EC Europa Campus (Mannheim/Karlsruhe/Frankfurt). Beim SPORT TALK 20 wird er Auskunft darüber geben, welche Chancen aus Agentursicht der eSport-Markt bietet.

talk20_Hrstic-71.JPGIvo Hrstic ist seit April 2016 Director Digital der Sport1 GmbH und in dieser Funktion für die Weiterentwicklung bestehender und die Entwicklung neuer digitaler Angebote von SPORT1 verantwortlich. Zuvor war Hristic (Foto: SPORT1 l Nadine Rupp) ab Mai 2015 als Chefredakteur Digital und Director Content bei Deutschlands führender 360°-Multimedia-Sportplattform tätig. Von 2012 bis 2015 führte Ivo Hrstic bei SPORT1 die Bereiche Aktuelles, Online und Content als Leiter TV-News, Online SPORT1.de und Content-Service und von 2010 bis 2012 als Produktmanager den News-Bereich. Von 1999 an arbeitete er zuvor in verschiedenen Funktionen zunächst als freier Mitarbeiter und später als verantwortlicher Redakteur für die Formate „Doppelpass“ und „Bundesliga Aktuell“. Seine journalistische Laufbahn hatte Ivo Hrstic vor seinem Wechsel zu SPORT1 (damals DSF) nach Abschluss seines Studiums als Diplom-Sportlehrer als freier Mitarbeiter bei TV München und Radio Gong München gestartet.

VHDen SPORT TALK 20 moderiert Valeska Homburg (Foto: n-tv).Die Diplom-Sportwissenschaftlerin arbeitet seit vielen Jahren für die ARD. Im SWR Fernsehen moderierte sie zunächst die Sendung „Sport im Dritten“, aktuell die Sendung „Flutlicht“. Auch für den NDR ist sie tätig. Valeska Homburg hat von zahlreichen sportlichen Großereignissen berichtet; ihre Themengebiete sind vor allem der Wintersport, die Fußball-Berichterstattung sowie die DTM. Zwischendurch arbeitete sie zwei Jahre lang als Moderatorin für den Fußball-Sender „LIGA total!“ sowie für n-tv, bevor sie 2013 zur ARD zurückkehrte.

MKMaximilian Krauß ist Akademischer Mitarbeiter des Instituts für Games an der Hochschule der Medien. Er beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung von Videospielen und aktuellen Entwicklungen und Trends der Spieleszene. Dazu gehören neben der Entwicklung eines Serious Game für einen Industriepartner die Betreuung des VR-Lab der Hochschule und regelmäßige Beiträge zu den "GamesDay"- und "ScieceDay"-Veranstaltungen. Als aktiver Turniertänzer und gleichzeitig passionierter Gamer ist er mit beiden Welten vertraut und kann den eSport als studierter Medieninformatiker sowohl aus Sicht der Spieler als auch der Spieleentwickler betrachten.

JHHJan-Hendrik Heuschkel ist für den Bereich Business Development bei Freaks 4U Gaming in Berlin verantwortlich. Seit August 2011 arbeitet er erfolgreich am Aufstieg des Unternehmens mit, welches sich auf Dienstleistungen und Produkte rund um das Thema eSport spezialisiert hat und heute weltweit in seinen vier Niederlassungen über 100 Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt. In seiner Tätigkeit verantwortete oder begleitete Heuschkel u. a. die Leistungen des Unternehmens rund um den eSport-Einstieg von SPORT1, Red Bull und dem FC Schalke 04. Jan-Hendrik Heuschkel blickt insgesamt auf über eine Dekade im eSport zurück, etablierte das eSport-Projekt readmore.de bei der Computec Media in Nürnberg, das erste professionell geführte eSport-Magazin in Deutschland.

TALK20-B.JPG
Im Anschluss an die Diskussionsrunde bestand die Möglichkeit, Spiele zu testen und Erfahrungen mit Virtual Reality zu sammeln.

Flyer: PDF
Anfahrt: PDF

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

16.12.2017 - Basketball

16.12./17.12.2017 - Fechten

16.12.2017 - Fußball

16.12.2017-14.01.2018 - Hallenfußball

16.12.2017 - Handball

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund