Jahresmotto 2013: Zukunftswerkstatt SPORT

Das Jahresmotto 2013 der SportRegion Stuttgart hieß „Zukunftswerkstatt SPORT“. Dieses Motto ist in verschiedenen Wettbewerben umgesetzt worden. Inzwischen stehen die Sieger fest. Auf dem ersten Platz landeten die Pestalozzischule Böblingen (Klassen 5 bis 7), die Keplerschule Schorndorf (Grundschulen) sowie vier Kooperationsvereine aus dem Voralbgebiet (Kommunen/Vereine). Insgesamt sind fünf verschiedene Wettbewerbe durchgeführt worden – vier Ideenwettbewerbe an Schulen sowie ein Ideenwettbewerb für Vereine und Kommunen. „Wenngleich wir uns gefreut hätten, wenn in allen Kategorien Beiträge eingereicht worden wären, können wir mit der Gesamtzahl der Bewerbungen zufrieden sein“, sagt dazu Matthias Klopfer, der Vorsitzende der SportRegion Stuttgart. Insgesamt gab es 22 Bewerbungen, wobei in zwei der fünf Kategorien kein Beitrag einging. Im Rahmen der jüngsten Vorstandssitzung der SportRegion wurden nun die Platzierungen festgelegt. „Die Qualität der Beiträge war erstaunlich hoch“, so Klopfer. Beim Wettbewerb der Klassen 5 bis 7 ging es um das SPORTGELÄNDE DER ZUKUNFT. Auf dem ersten Platz landete dabei die Pestalozzischule Böblingen vor zwei Schulen aus Schorndorf (Keplerschule und Gottlieb-Daimler-Realschule). Die Grundschulklassen hatten sich mit dem Thema SPORTARTEN DER ZUKUNFT befasst. Hierbei gab es zwei dritte Plätze (Künkelin-Grundschule Schorndorf und Schillerschule Bittenfeld). Platz zwei belegte die Grundschule Öschelbronn, Rang eins ging an die Grundschul-Kunst-AG der Schorndorfer Keplerschule. Zuvor wurden bereits die Sieger im Wettbewerb für Kommunen und Vereine festgelegt und im Rahmen des 9. Stuttgarter Sportkongresses gekürt. Die SportRegion Stuttgart hatte in diesem Zusammenhang einen Sonderpreis ausgelobt (DAS SPORTANGEBOT DER ZUKUNFT). Auf dem ersten Platz landeten dabei vier Kooperationsvereine aus dem Voralbgebiet (TSV Bad Boll, GSV Dürnau, TSV Eschenbach und TSV Heiningen). Die vier Vereine überzeugten mit ihrer Kooperation zur gemeinsamen und interkommunalen Sportstätten- und Sportangebotsentwicklung. Nominiert waren in der Kategorie „Das Sportangebot der Zukunft“ zudem der TV Nellingen und SportKultur Stuttgart, die gemeinsam den zweiten Rang belegten.

1. RAHMENBEDINGUNGEN UND ZIELSETZUNG

Seit dem Jahr 2011 stellt die SportRegion Stuttgart jedes Jahr unter ein bestimmtes Motto. Nach den Jahresmottos 2011 (Sport und Mobilität) und 2012 (Olympia) hat die SportRegion Stuttgart auch das Jahr 2013 unter ein Jahresmotto gestellt. Dieses lautet: Zukunftswerkstatt SPORT. Ziel war es, sich im Rahmen eines Wettbewerbs Gedanken um die Zukunft des Sports zu machen. Dabei sollte erreicht werden, dass teilnehmende Institutionen aus der Region Stuttgart vielfältige Ideen und Vorschläge zum „Sport der Zukunft“ einreichen.

2. STRATEGIE

Mittels der Zukunftswerkstatt SPORT sollen Ideen und Vorschläge gesammelt werden. Es wird dabei insgesamt fünf Wettbewerbe für fünf verschiedene Zielgruppen geben. Die besten Zukunftslösungen werden von der SportRegion ausgezeichnet. Bei der Zukunftswerkstatt SPORT geht es insbesondere darum, die Phantasie aller beteiligten Zielgruppen anzuregen und so eine kreative Sammlung von Vorschlägen in Gang zu setzen.

Zielgruppen

o Schulen
• Klassenstufen 1 bis 4 (Grundschule) -> [mehr Infos]
• Klassenstufen 5 bis 7 (Unterstufe) -> [mehr Infos]
• Klassenstufen 8 bis 10 (Mittelstufe) -> [mehr Infos]
• Klassenstufen 11 bis 13 (Oberstufe) -> [mehr Infos]

o Vereine und Kommunen
• Auslobung eines Sonderpreises im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses -> [mehr Infos]


3. WETTBEWERBE

PLAKAT 1WETTBEWERB A – Klassenstufe 1 bis 4: Schulwettbewerb

o Thema: Sportarten der Zukunft

o Wettbewerbsform: Mal-/Bastelwettbewerb

o Mögliche Fragestellungen:
• Wie sieht der Sport in der Zukunft aus?
• Welche neuen Sportarten kommen auf uns zu?
• Welche Trends setzen sich durch?
• Wie entwickeln sich traditionelle Sportarten wie Fußball, Turnen, Leichtathletik oder Schwimmen?

-> [mehr Infos]


PLAKAT 2WETTBEWERB B – Klassenstufe 5 bis 7: Klassenwettbewerb

o Thema: Sportgelände der Zukunft

o Wettbewerbsform: Mal-/Bastelwettbewerb

o Mögliche Fragestellungen:
• Wie sieht das Sportgelände der Zukunft aus?
• Welche neuen Sportgeräte werden sich durchsetzen?
• Wie entwickeln sich klassische Sportgeräte wie Bälle, Turn- und Leichtathletikgeräte weiter?

-> [mehr Infos]




PLAKAT 3WETTBEWERB C – Klassenstufe 8 bis 10: Individualwettbewerb

o Thema: Wie präsentieren sich Sportlerinnen und Sportler in Zukunft bei Facebook?

o Wettbewerbsform: Onlinewettbewerb

o Mögliche Bewertungskriterien:
• Welche Informationen liefert die Seite?
• Welche Möglichkeiten haben die User?
• Welche innovativen Elemente werden verwendet?

-> [mehr Infos]




PLAKAT 4WETTBEWERB D – Klassenstufe 11 bis 13: Individualwettbewerb

o Thema: Wie sieht die Sportvereinshomepage der Zukunft aus?

o Wettbewerbsform: Onlinewettbewerb

o Mögliche Fragestellungen:
• Welche Rolle spielt die Sportvereinshomepage in Zukunft?
• Welche Nutzungskonzepte werden in Zukunft für Sportorganisationen relevant?
• Wie können die Nutzer von Sportvereinshomepages motiviert werden, die Angebote des jeweiligen Vereins zu nutzen?

-> [mehr Infos]


JM2013-Plakat5.jpgWETTBEWERB E – Ideenwettbewerb für VEREINE/KOMMUNEN

Der Ideenwettbewerb für Vereine und Kommunen wird beim 9. Stuttgarter Sportkongress im Rahmen des Innovationspreises für Turn- und Sportvereine 2013 als Sonderpreis ausgeschrieben.

o Thema: Das Sportangebot der Zukunft

o Vergabe eines Innovationspreises im Rahmen des 9. Stuttgarter Sportkongresses

o Mögliche Fragestellungen:
• Welche neuen Sportangebote werden künftig gefragt sein?
• Welche sinnvollen Kooperationsmöglichkeiten zwischen Kommune und Verein sind denkbar?
• Welche innovativen Elemente sind erfolgsversprechend?

-> [mehr Infos]




4. TEILNAHMEMÖGLICHKEIT UND ZEITLICHER ABLAUF

Bei den Wettbewerben A bis D können sich Schulen, Schulklassen sowie Schülerinnen und Schüler aus den Mitgliedskommunen der SportRegion Stuttgart bewerben. Alle Ideen und Vorschläge können bis zum 31. Dezember 2013 bei der SportRegion Stuttgart eingereicht werden. Alle eingehenden Vorschläge werden von der Geschäftsstelle der SportRegion Stuttgart gesammelt und gesichtet. Anschließend trifft der Vorstand der SportRegion Stuttgart die Entscheidung zur Vergabe der Preise. Da der Innovationspreis bundesweit ausgeschrieben wird, sind bei Wettbewerb E auch externe Bewerbungen möglich. Hier ist der Einsendeschluss zudem bereits am 8. September 2013.

Ein Überblick über die Konzeption im PDF-Format: [hier]

button-yt button-fb
button-yt

Veranstaltungen

Eventsuche



Die nächsten Events

26.04.2018 - Handball

27.04.2018 - Basketball

27.04.2018 - Basketball

27.04.-29.04.2018 - Faustball

28.04.2018 - American Football

» Alle Events anzeigen

Sportangebote

Wo gibt es Yoga-, Golf-, Selbstverteidigungs- und Squash-Anbieter, ein Fitnessstudio oder eine Tanzschule in der Region Stuttgart? Auf der Seite www.citysports.de sind bundesweit über 170.000 Angebote für aktive Freizeit und ein gesundes Leben zu finden.

www.citysports.de









hintergrund